Einfach nicht zu schlagen gewesen beim Altarmlauf . Christian Kresnik sowie Victoria Schenk verteidigten ihre Siege aus dem Vorjahr in souveräner Manier.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 22. Juli 2019 (15:56)

Das war kein gemütlicher Sonntagslauf am Altarm in Wallsee. Christian Kresnik aus Steyr zündete bereits wie im Vorjahr gleich von Beginn an den Turbo.

Sein erster Verfolger, Michael Gröblinger vom LC Neufurth, musste dem späteren Sieger über die 8,5 Kilometer den Vortritt lassen. Im Ziel trennten die beiden knappe zwei Minuten.

Doch auch bei den Damen unterstrich Victoria Schenk (LCU Euratsfeld) einmal mehr ihre Favoritenstellung. Die Ausdauersportlerin gewann überlegen bei den Damen und kam sogar als achte in der Gesamtwertung ins Ziel.

Damit hat Schenk bisher alle Läufe, die zum Eisenstraßen-Laufcup zählen, gewonnen.

Erster Staffellauf

Eine Premiere feierte der Staffellauf. Zwei Läufer absolvierten 4 bzw. 4,5 Kilometer. „Für das erste Mal ist der Staffelbewerb sehr gut angenommen worden. Dieser zielt vor allem auf die Hobbyläufer ab, die keine 8,5 Kilometer bestreiten wollen“, erklärt Organisator und Obmann des Tria Team Wallsee Christian Bruckner.

Ebenfalls Freude hatte das Veranstalterteam über die Teilnehmeranzahl beim Altarmlauf. Über 700 Laufsportler nahmen die Strecke in Wallsee in Angriff. Egal, ob von den Jüngsten bis zu routinierten Läufern.