Baden

Erstellt am 15. Juni 2018, 06:37

von Wolfgang Wallner

Österreich-Festspiele in Baden. Besser hätte es aus heimischer Sicht beim World Tour Open nicht laufen können. Zehn rot-weiß-rote Paarungen kämpfen ab Freitag um die Stockerlplätze bei Damen und Herren.

Mit dem Start des Hauptbewerbs geht’s am Freitag (ab 9 Uhr) so richtig los in der Badener Sandkiste. Die österreichischen Teams setzten sich bei der Quali am Donnerstag gut in Szene und machten das „Traumfeld“ für die World-Tour-Premiere in der Kurstadt perfekt.

Florian Schnetzer und Daniel Müllner fixieren mit zwei Siegen über Tschechien und Schweden in der Qualifikation beim FIVB World Tour BADEN OPEN presented by SPORT.LAND.NÖ als fünftes rot-weiß-rotes Herren-Duo einen Platz im Main Draw.

Moritz Kindl/Marian Klaffinger knacken nach Japan auch die USA und ziehen nach. Damit sind vier ÖVV-Damen- und sechs (!) ÖVV-Herren-Teams im morgen startenden Hauptbewerb zu sehen. Die tausenden Fans erwarten Österreich-Festspiele.

Tschechische Riesen bezwungen

Der 28-jährige Schnetzer aus Unterach am Attersee (OÖ) und sein gleichaltriger Partner Müllner aus Stockerau (NÖ) eröffneten in der Qualifikation zur Mittagszeit gegen die starken Tschechen David Lenc/Filip Habr den Centercourt zu Baden für die Herren. Den ersten Satz verlieren die Österreicher mit einer enttäuschend schwachen Leistung klar 11-21.

Doch die starke Verteidigungsleistung der Tschechen und der fulminante Service-Hammer des 2,02m großen Habr sei erwähnt. Der zweite Satz verläuft ausgeglichen, mit 23-21 stellen Schnetzer/Müllner auf 1-1 in Sätzen. Deutlich erkennbar jetzt, der Wille zum Sieg. Diese Einstellung setzt sich fort, Rot-weiß-rot spielt sicher zum Match-Sieg mit 15-11 im Entscheidungssatz.

In Runde zwei trafen die beiden in der vorletzten Quali-Partie am Centercourt auf Jakob Molin/Linus Tholse aus Schweden. Einem fulminanten Start in Satz eins folgt ein klares 21-10 für Österreich. Auch in Satz zwei unterstreichen Müllner/Schnetzer, dass ihnen Baden sehr liegt. Zwar ist der Satz viel ausgeglichener als der erste, am Ende siegen die beiden aber mit 22-20 und stehen morgen im Hauptbewerb des BADEN OPEN.

Im zweiten Quali-Spiel eines österreichischen Teams trafen der 19-jährige Wiener Kindl und der 21-jährige Grazer Klaffinger auf die Japaner Koichi Nishimura/Yu Koshikawa. Der erste Satz ist von Beginn an sehr ausgeglichen und wird mit 22-20 durch die Österreicher entschieden. Im zweiten dominieren die Hausherren von Beginn an leicht. Der Wiener unterstreicht in der Partie sein gefühlvolles Händchen und die gute Übersicht. Die Youngsters spielen die Partie unaufgeregt zu Ende und gewinnen Satz zwei 21-17.

Jungstars entzaubern US-Duo

Im letzten Quali-Spiel am Centercourt mussten die jungen Österreicher gegen die US-Amerikaner Michael Boag/Skylar Del Sol antreten. Das Spiel entwickelt sich einseitiger als angenommen, Österreich zieht vorne weg. Mit 21-14 geht Satz eins sehr klar an das Heimteam.

Die US-Boys jedoch kontern im zweiten Satz, bei Rot-weiß-rot ist der Faden gerissen. USA gleichen mit 18-21 aus. Die Entscheidung fällt in einem spannenden dritten Satz, in dem sich lange keines der Teams eine Blöße gibt. Doch nach einem unsauberen Aufspiel durch Boag kommen die Amerikaner aus der Spur.

Die Drei-Punkte-Führung geben die Österreicher nicht mehr aus der Hand, gewinnen den dritten Satz mit 15-10 und ziehen als sechstes ÖVV-Team in den Main Draw ein.

Weiters haben sich heute für den Main Draw qualifiziert:

Emilie Olimstad/Janne Pedersen NOR

Satono Ishitsub/Asami Shiba JPN

Ana Skarlovnik/Tjasa Kotnik SLO

Lisa-Sophie Kotzan/Leonie Klinke GER

Márcio Guadie Ley/Arthur Diego Mariano Lanci BRA

Florian Schnetzer/Daniel Müllner AUT

Moritz Kindl/Marian Klaffinger AUT

Mads Rosager/Kristoffer Abell DEN

Somit stehen folgende ÖVV-Team im Hauptbewerb von Baden:

Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig

Franziska Friedl/Nadine Strauss

Katharina Almer/Valerie Teufl

Dorina Klinger/Ronja Klinger (Wild Card)

Clemens Doppler/Alexander Horst

Tobias Winter/Julian Hörl

Martin Ermacora/Moritz Pristauz

Robin Seidl/Philipp Waller (Wild Card)

Florian Schnetzer/Daniel Müllner (Q)

Moritz Kindl/Marian Klaffinger (Q)

Infos unter: www.beachvolleyball-baden.at/beachvolleyball/ergebnisse-baden-open-2018/