Dezimiert war BAC chancenlos. Andreas Levenko & Amin Ahmadian fielen aus, so war Kapfenberg übermächtig.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Februar 2019 (02:16)
Zottl
Nach der Niederlage gegen Kapfenberg will Andreas Meixner mit seinen Badenern gegen Mauthausen zurück in die Spur.

Grund zum Ärger hatte Badener AC-Obmann Andreas Meixner im Vorfeld. Nicht, weil Andreas Levenko zur WM-Vorbereitung in Italien trainierte – „er war freigestellt, das war ausgemacht.“ – sondern, weil Amin Ahmadian kein Visum bekam. „Das habe ich am Donnerstagabend aus dem Iran erfahren“, seufzt Meixner.

Mit einer zwei Mann-Truppe war gegen Top-Team Kapfenberg natürlich nichts auszurichten, wenngleich sich der Tabellenvorletzte achtbar aus der Affäre zog. Narayan Kapolnek zockte David Vorcnik ab, feierte seinen zweiten Saisonsieg. „Das Doppel war umkämpft. Den ersten Satz haben wir erst im Nachspiel verloren“, konnte Meixner mit der 1:4-Pleite leben. Wichtig: In knapp zwei Wochen steht das Heimspiel gegen Tabellennachbar Mauthausen an. Die Oberösterreicher überraschten am Wochenende mit einem 4:1 gegen Wiener Neustadt. Weshalb Meixner nichts den Zufall überlassen möchte: „Wir wollen mit Levenko und Ahmadian spielen.“