Nina Luyer löst das Ticket für die WM. ;Die talentierte Nachwuchssportlerin sicherte sich in Innsbruck das Ticket für die U18-Weltmeisterschaft in Kolumbien.

Von Markus Neuwirth. Erstellt am 01. Juni 2015 (08:42)
NOEN
Nina Luyer und Lena Novacek freuten sich über ihre Erfolge und Urkunden bei der österreichischen Nachwuchsmeisterschaft.

Der ULC Hirtenberg war bei der NÖ Landesmeisterschaft in St. Pölten mit Sabrina, Christopher und Patrick Kohlert, Anne Sehnal, Julia Tscherne, Christopher Kössler, Saifudin Ahmadi und Mario Gebhardt am Start.

Am Samstag sorgten Mario Gebhardt im 100m Sprint (11,32 Sekunden) und Anne Sehnal (24:16,27 Minuten über 5.000m) für zwei Bronzemedaillen. Weitere gute Platzierungen gab es im 400m Lauf durch Christopher Kössler und Christopher Kohlert. Im 800m Lauf konnten sich Christopher Kohlert als Fünfter und Saifudin Ahmadi als Sechster ebenfalls im Spitzenfeld platzieren.

Am Sonntag folgten drei weitere Bronzemedaillen. Mario Gebhardt steigerte sich im 200m Lauf und erreichte mit der guten Zeit von 22,57 Sekunden den dritten Platz. Julia Tscherne gewann im Kugelstoßen und Christopher Kohlert im 400m Hürdenlauf je eine Bronzemedaille. Patrick Kohlert im 300m Hürdenlauf und Julia Tscherne verpassten als jeweils Vierte einen Stockerlplatz nur knapp.

Eine Talentprobe lieferte die erst 13jährige Sabrina Kohlert ab, die im Speerwurf mit 29,63m in der U16 Klasse auf Platz sieben landete.

Die Pottensteiner Athleten konnten vor großartigem Publikum und guter Stimmung ebenfalls ein hervorragendes Mannschaftsergebnis einfahren: Gleich sechs Landesmeistertitel gehen nach Pottenstein, insgesamt konnten 14 Medaillen gewonnen werden.

In der U20 Klasse bestätigte Nina Luyer im Hochsprung ihre aktuell starke Form. Sie siegte überlegen mit 1,73m vor der zweitplatzierten Nina Grünefeldt (ULC Weinland: 1,50m). Nina Luyer wird im Juli bei der U18-WM in Kolumbien teilnehmen, sie konnte sich in Innsbruck für die Titelkämpfe qualifizieren. Bereits im Juni wird sie in Aserbaidschan bei den 1st European Games mit dem Nationalteam für Österreich an den Start gehen. Bernhard Obrecht holte den Meistertitel im 1.500 Meter-Lauf mit einer Zeit von 4:13,20 Minuten.

In der U16 Klasse holte Noemi Luyer gleich zwei Meistertitel. Zum einen siegte sie überlegen beim Speerwurf. Mit 41,50m konnte sie bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen die 40-Meter-Marke übertreffen. Außerdem gewann sie im Hochsprung mit einer übersprungenen Höhe von 1,51m.

Oliver Latzelsberger holte den Titel im Stabhochsprung. Schirin Bruckner siegte bei den U16-Damen ebenfalls im Stabhochsprung.