Platz acht! Beierl kann es doch. In Deutschland landete Himbergs Katrin Beierl in den Top-Ten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Januar 2020 (00:21)
Es geht wieder aufwärts. Der Nationaltrainer erhoffte sich in Deutschland einen sechsten Platz, am Ende hatte Katrin Beierl mit Jennifer Onasanya einen achten Rang herausgefahren. Nach dem Weltcuprennen in Frankreich am kommenden Wochenende steht bereits die Weltmeisterschaft vor der Tür. Ab dem 17. Februar wird in Altenberg im Erzgebirge (D) die Weltelite um Medaillen kämpfen.
IBSF

Die Ausbeute im Weltcup fiel zuletzt mager aus. In Winterberg kehrte Katrin Beierl aber wieder in die Top-Ten zurück. Erstmals durfte sie wieder mit ihrer Stammpartnerin und Bremserin Jennifer Onasanya in den 2er-Bob steigen.

Beim Weltcup im deutschen Winterberg ließen die Beiden beim Start dennoch Zeit liegen. „Nicht weiter verwunderlich, da sie bisher nur wenig miteinander trainieren konnten“, hatte Österreichs Headcoach Wolfgang Stampfer Verständnis dafür. Im Rennen fuhren sie dann eine gute Linie: Platz acht! Diese Woche macht der Weltcup im französischen La Plagne Halt.