Sektion gegründet, Turnierkönig gekürt. Die „BallWerkstatt Sport Union“ setzte nach dem Turnier in Prellenkirchen die Ping Pong-Kurstermine fest.

Von Raimund Novak. Erstellt am 06. November 2019 (02:47)
privat
Die Krone aufgesetzt! Der siegreiche Lukas Markusich (2.v.r.) mit dem Obmann der „BallWerkstatt“ Robert Reithofer, Finalist Alexander Fassl und dem Drittplatzierten Johann Takacs.

Die Gründung der Prellenkirchner „BallWerkstatt Sport Union“ ist noch gar nicht lange her, schon erweiterte Obmann Robert Reithofer das Sportangebot mit der Sektion Tischtennis. Diese wurde mit der Austragung des Königsturnieres offiziell vorgestellt.

In der Kantine des Fußballvereines am Sportplatz standen sich, nach acht krankheitsbedingten Absagen, 22 Spieler gegenüber. In das Endspiel schaffte es ein Prellenkirchner: Alexander Fassl. Er traf im Finale auf Lukas Markusich aus Pama (Bezrik Neusiedl am See). In den ersten beiden Sätzen konnte er noch gut mithalten: 10:12 und 9:11. Den dritten Satz verlor er dann deutlich mit 2:11.

"Für mich war es besonders wichtig, unser Angebot zu erhöhen"

Der Klubchef ist froh, dass er ab dem 2. Dezember, jeden Mittwoch, zwei Tischtenniseinheiten abhalten kann: Von 17.30 bis 19 Uhr für Kinder, Jugendliche und Anfänger sowie von 19 bis 21 Uhr für Fortgeschrittene und angehende Profis. „Für mich war es besonders wichtig, unser Angebot zu erhöhen, denn in Prellenkirchen gibt es zwar den Fußball, aber dann auch schon nichts mehr“, meint Reithofer, der unter anderem einen Spiel- und Sportkurs für Kinder ins Leben rief.

Ein Problem gibt es aber noch: es gibt noch keine freie Halle für die Tischtenniskurse! „Der Turnsaal in der Volksschule ist komplett ausgebucht, aber wir suchen weiter“, bestätigt Reithofer. Er kann sich auch vorstellen, dass beitretende Mitglieder künftig Zugangsmöglichkeiten für mehrere Standorte erhalten.