Göstling an der Ybbs

Erstellt am 13. März 2018, 03:00

von Armin Grasberger

Melanie Arrer: Und schon wieder ein Rohdiamant. Melanie Arrer vom, natürlich, SC Göstling- Hochkar krönt sich im Super-G zur österreichischen Meisterin.

Erfolg. Die Göstlingerin Melanie Arrer wurde in den ÖSV-Nachwuchskader aufgenommen.  |  privat

Olympiamedaillen für Katharina Gallhuber, ein Weltcup-Fixticket in der kommenden Saison für Christoph Krenn. Beim SC Göstling-Hochkar darf man sich, völlig zu Recht, auf die Schultern klopfen. Das war bisher eine hervorragende Saison. Jetzt sorgte ein anderer Rohdiamant für eine weitere Sternstunde.

Melanie Arrer ist Österreichische Jugendmeisterin im Super-G. Gelungen ist ihr dieses Kunststück am 7. März in Saalbach-Hinterglemm. „YEEEEES - die Goldene gfoit ma“, jubelte Arrer auf ihrer Facebook-Seite. Der Tag sei „definitely one for the books“, also definitiv einer für die persönlichen Geschichtsbücher.

Beinahe vier Zehntel Vorsprung

Arrer ist eine der Nominierten für die NÖN Sportlerwahl 2017. 1:04,19 Minuten, so lautete ihre Siegerzeit in Saalbach. 38 Hundertstel Vorsprung hatte Arrer am Ende auf die zweitplatzierte Michelle Niederwieser. Eva Schattauer auf Platz drei lag gar schon über eine Sekunde (1,06) zurück.

Tags zuvor war der Rohdiamant vom SC Göstling-Hochkar beim Riesentorlauf an den Start gegangen. Platz 13 war an sich auch kein schlechtes Ergebnis. Eine Goldene ist dann halt aber noch einmal etwas anderes.