Schagerls Hattrick in Altlengbach. Zum dritten Mal holt sich Karl Schagerl bereits den Gesamtsieg bei der Bergrallye im Wienerwald.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. Juli 2019 (02:13)
Franz Schuster/hillclimbfans.at
Auf dem Weg zum Hattrick. Karl Schagerl triumphierte zum dritten Mal im Wienerwald.

Rechtzeitig zur Bergrallye in Altlengbach hatte die 2,5 Kilometer lange Strecke eine neue Asphaltdecke bekommen. „Das sorgte auch bei Regen für einen hohen Grip“, erklärte Claudia Schagerl vom Schagerl Motorsport-Team.

Pilot Karl Schagerl nutzte die guten Verhältnisse, die auch vom andauernden Regen nicht wirklich beeinträchtigt werden konnten. Im fünften Trainingslauf unterbot er seinen eigenen Streckenrekord aus dem Jahr 2017. Inoffiziell, versteht sich.

Offiziell hat es der Purgstaller dann im ersten Rennlauf gemacht. Um 0,01 Sekunden war er schneller, zufrieden allerdings nicht. Das Setup des VW Golf Rallye TFSI-R wurde nochmals angepasst, die volle Konzentration galt Rennlauf Nummer zwei.

„Kurz vor dem Start schlug aber das Wetter um“, blickte Claudia Schagerl zurück. „Karl musste das Rennen auf nasser Strecke absolvieren.“

Beeindrucken ließ er sich davon aber ganz und gar nicht. Die Bestzeit sicherte ihm nicht nur den Klassensieg, sondern auch den Triumph in der Gesamtwertung. Den dritten seiner Karriere in Altlengbach.