Zwei Tage Tischtennis in Scheibbs. Neuer Teilnehmerrekord bei der Scheibbser Stadtmeisterschaft.

Erstellt am 16. Februar 2020 (22:55)

„Es war ein sehr großer Erfolg für unseren Verein. Der große Aufwand hat sich gelohnt.“ Organisationschef Thomas Gamsjäger war am Abend des 2. Februar rundum zufrieden. Hinter ihm lagen zwei Tage voller Tischtennis.

Gamsjäger und seine vielen Helfer durften sich über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. 151 Sportler standen insgesamt an der Platte. In knapp 20 Stunden wurden 16 Bewerbe durchgeführt. Unglaubliche 632 Matches waren das. 22.960 Punkte wurden ausgespielt.

Aber nun zum Sportlichen: Der neue Scheibbser Stadtmeister heißt Erich Mühlbacher. Er setzte sich am ersten Tag, etwas überraschend, gegen die Nr. 1, Jakob Reiterlehner, durch. Thomas Eckel wurde Dritter. Bei den Hobbyspielern blieb Timo Gamsjäger ungefährdet. Silber und Bronze gingen an David Plank und David Ofner. Beste Hobbyspielerin war Lisa Gamsjäger. Sie gewann vor Eva Luo und Nicole Schnabl.

In den Nachwuchsbewerben feierte Lorenz Fischer einen Doppelsieg (Volksschüler & bis 6. Schulstufe). Zusätzlich holte er im Doppelbewerb mit Sebastian Thomasberger Silber. Andreas Karner triumphierte bei den älteren Schülern.
Am Sonntag ging es weiter mit dem offenen Bewerb. Den entschied der Pottenbrunner Lukas Wenda für sich.

Johannes Gruber (Waldhausen/Dimbach, bis 1.600 RC-Punkte), Manfred Peneder (Linz-Froschberg, bis 1.000) und Erwin Schöfl (Linz-Froschberg, 700 & Hobby) durften auch jubeln. Mit Leopold Hubegger aus Randegg gab es im 1.300-RC-Bewerb außerdem einen Bezirkssieger.