In Derbies: Aufsteiger schreiben an. Für Deutsch-Wagram und Zistersdorf klappte es in Lokalduellen endlich mit den ersten Punkten. Zweitere schossen mit dem 2:0 gegen Spannberg sogar deren Trainer ab.

Von David Aichinger und Bernhard U. Wieser. Erstellt am 27. August 2015 (09:14)
NOEN, Joe Fuchs
Noch gestoppt. Gegen Kreuttals Markus Horvath zog Deutsch-Wagram (Andreas Gregshammer, Mitte) am Wochenende noch den Kürzeren, am Dienstag gegen Großengersdorf gab's aber den ersten Sieg.
Die 1. Klasse Nord rückt näher zusammen. Nur noch ein Team ist ohne Punktverlust (Angern), nur noch eines ohne Punkt (Kronberg). Die Aufsteiger Deutsch-Wagram und Zistersdorf haben die zweite Variante im dritten Saisonspiel endlich korrigiert.

Die Wagramer, die am Wochenende noch klar gegen Kreuttal verloren hatten, schlugen Großengersdorf im Nachtrags-Derby vom Dienstag mit 1:0.

Legionär Pavol Hrnciar, erst im Sommer aus Markgrafneusiedl nach Deutsch-Wagram gewechselt, erzielte nach 53 Minuten den entscheidenden Treffer:


Auch Mitaufsteiger Zistersdorf ist die "Null" in der wichtigsten Spalte der Tabelle endlich los. 2:0 gegen Spannberg, am Sonntag will man im nächsten Derby nachlegen.

"Das wird ein schweres Auswärtsspiel in Hausbrunn", ist Trainer Mario Kosik überzeugt, "beide haben ihr letztes Spiel gewonnen und werden selbstbewusst auftreten. Unser Ziel ist aber dennoch zu punkten." Für Deutsch-Wagram geht die Reise am Samstag in Poysdorf weiter.

Dritter Aufsteiger lässt erstmals Federn

Umgekehrt lief es bisher beim dritten Aufsteiger Ulrichskirchen. Die ersten zwei Spiele gewonnen, jetzt zum ersten Mal verloren. Gegen Titelkandidat Angern allerdings kein Beinbruch.

Nächste Aufgabe: Ladendorf. Trainer Roman Domitzi: "Ähnlich schwer wie Angern. Wir müssen schon eine Topleistung abrufen, um dort zu bestehen und zu punkten." Angern wiederum empfängt mit perfekter Bilanz am Sonntag ein noch siegloses Team: Bad Pirawarth.

Spannberg trennt sich vom Trainer

Apropos sieglos. Auch Spannberg wartet nach drei Runden noch auf den ersten Sieg. Ein mickriges Pünktchen steht bisher zur Buche, was bereits zu einer Reaktion führte.

Trainer Gerhard Gessl wurde abgelöst: "Der Vorstand meinte, dass ich keinen Zugriff mehr auf die Mannschaft gehabt hätte. Der Kader wurde jedoch sehr verjüngt und Abgänge nicht adäquat ersetzt. Aber gut, ich bin schon so lange im Geschäft, ich weiß wie schnelllebig der Fußball ist."

Sein Nachfolger Wolfgang Brödl (in der Vorsaison kurzzeitig in Sulz) arbeitet seit Montag mit dem Team. Seine Matchpremiere steigt am Freitag gegen Großkrut. Noch hinter Spannberg liegt aktuell nur Kronberg. Die Jagd nach dem ersten Punkt geht am Samstag in Eckartsau weiter.

Als Spitzenreiter zum Fußballfest

Ein besonderes Wochenende wartet auf den aktuellen Spitzenreiter, den SC Elektro Ecker Kreuttal. Am Freitag steigt das Spiel der vierten Runde gegen Hauskirchen.

"Die Tabellenführung gibt uns sicher Auftrieb", ist Trainer Adolf Meyer überzeugt, "aber wir müssen sehr aufpassen, vor allem auf Martin Fuxa. Vielleicht lasse ich mit einer speziellen Deckung auf ihn spielen."

Ein Sieg wäre für Meyer ein positives Signal an die Fans, auch im Hinblick auf Sonntag. Da lädt der SCK zu einem Fußballfest mit Starauflauf.

In der Kreuttal-Arena in Unterolberndorf messen sich die Nationalmannschaften von Österreich und dem Iran aus dem Jahr 2000. Bei Rot-Weiß-Rot dabei: Toni Polster, Peter Stöger, Toni Pfeffer, Frenkie Schinkels und viele mehr.
 

1. Klasse Nord

 

Mannschaft

Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Kreuttal 3 2 1 0 9:4 5 7
2 Großengersdorf 3 2 0 1 7:2 5 6
3 Angern 2 2 0 0 7:2 5 6
4 Ulrichskirchen 3 2 0 1 5:3 2 6
5 Großkrut 3 1 2 0 7:6 1 5
6 Poysdorf 3 1 2 0 5:4 1 5
7 Eckartsau 3 1 1 1 4:4 0 4
8 Hauskirchen 3 1 1 1 6:7 -1 4
9 Zistersdorf 3 1 0 2 5:6 -1 3
10 Ladendorf 2 1 0 1 3:5 -2 3
11 Hausbrunn 3 1 0 2 4:7 -3 3
12 Deutsch Wagram 3 1 0 2 1:4 -3 3
13 Bad Pirawarth 3 0 2 1 3:4 -1 2
14 Spannberg 3 0 1 2 1:4 -3 1
15 Kronberg 2 0 0 2 2:7 -5 0
 

Die nächste Runde:

Freitag, 20 Uhr: Kreuttal - Hauskirchen (Kokoszka; Semerad), Spannberg - Großkrut (Ünlü; Barmaksiz).
Samstag, 16.30 Uhr: Ladendorf - Ulrichskirchen (Hoffinger; A. Klement); 17 Uhr: Eckartsau - Kronberg (A. Öztürk; M. Wind), Poysdorf - Deutsch Wagram (Anzböck; G. Ehrentraut).
Sonntag, 17 Uhr: Angern - Bad Pirawarth (J. Rimak; A. Gross), Hausbrunn - Zistersdorf (M. Winkler; M. Göschl).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper