Ein Wiedersehen alter Freunde. ULT-Obmann Günter Pauser besuchte den ehemaligen Top-Läufer Tibor Nemes-Nagy.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 07. August 2019 (03:04)
privat
Zwei alte Weggefährten trafen sich wieder: Günter Pauser (links) und Tibor Nemes-Nagy (re.).

Ein emotionales Wiedersehen mit einem alten Freund gab es für Günter Pauser, den Obmann des Union Lauf-Treff Deutsch-Wagram. Er schaute in Kiskunfélegyháza in Ungarn vorbei, der Heimatstadt von Tibor Nemes-Nagy.

Der Ungar war seit 1990 insgesamt zwölfmal beim Lauftag in Deutsch-Wagram, gewann dabei achtmal und verbesserte viermal den Streckenrekord. „Er war DER Ausnahmeläufer in Niederösterreich zu dieser Zeit“, er innert sich Pauser. Nemes-Nagy fühlte sich dabei immer so wohl, dass er Pauser schon seit Jahren einlud, einmal bei ihm vorbeizuschauen. „Nach über 25 Jahren ist es mir heuer endlich gelungen“, strahlte Pauser. Und – wie könnte es anders sein – die beiden nahmen auch an einem Lauf teil, wo auch Nemes-Nagys Tochter Adele mitlief. Pauser und seine Tochter wurden jeweils Zweite in ihrer Altersklasse beim Fünf-Kilo meter-Lauf, der Vater selbst holte Rang zwei in seiner Alter slasse über 10 km.

Viel wichtiger: Nach dem Lauf plauderten die beiden alten Freunde bis lange nach Mitternacht über viele „gemeinsame“ Läufe in Deutsch-Wagram. „Und am nächsten Tag überraschte mich Tibor mit einer Fahrt mit seinem Mercedes-Oldtimer durch die Umgebung seiner Heimatstadt“, erzählt Pauser.