SV Gymnastics Gänserndorf: Neuer Vorstand im Amt. Christine Glaser wurde einstimmig zur neuen Obfrau des SV Gymnastics Gänserndorf gewählt.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 23. Oktober 2019 (02:42)
Zepterübergabe. Wolfgang Lehner legt das Geschick des Vereins in dieHände von Christine Glaser.
Martin Steiger

Im Zuge der alle paar Jahre stattfindenden Generalversammlung des SV Gymnastics Gänserndorf wurde Christine Glaser am Freitagabend einstimmig zur neuen Obfrau gewählt. Sie übernahm schon in den letzten Wochen (Anm.: die NÖN berichtete) interimistisch die Agenden des Turn-Aushängeschilds im Bezirk.

Glaser ist schon seit vielen Jahren aktiv im Vereinsge schehen der Gymnastics tätig und zeichnete bislang vor allem für die Koordination des Aerobic-Bereichs verantwortlich. Sie löst damit Wolfgang Lehner an der Spitze des Vereins ab. „Es ist mir eine Ehre, die große Verantwortung von Wolfgang zu übernehmen“, so Glaser in einer ersten Stellungnahme. Lehner gibt damit zwar nach über 30 erfolgreichen Jahren die Führung des Gänserndorfer Sportvereins ab, wird Gymnastics aber weiterhin repräsentieren, mit Rat und Tat unterstützen und sich vor allem im Kunstturnbereich engagieren. „Weil mir das eine Herzensangelegenheit ist“, verrät der langjährige „Mastermind“.

Im Bezirk gibt’s jetzt einen weiteren Verein

Im Zuge der freitägigen Sitzung wurde aber noch ein weiterer wichtiger Punkt behandelt. Mit den Bewegungsangeboten für Kinder konnte sich Gymnastics in den letzten Jahren auch in Schönkirchen-Reyersdorf gut etablieren – durchaus naheliegend also, dass der Beschluss gefasst wurde, die bisherige Außenstelle zu einem Tochterverein „upzugraden“.

Ab sofort bietet der neu gegründete SV Gymnastics Schönkirchen-Reyersdorf die Einheiten am Dienstagnachmittag in der Volksschule Schönkirchen in gewohnter Qualität an: Von 16 bis 17 Uhr gibt es Eltern-Kind-Gymnastics (von ein bis vier Jahren) und von 17 bis 18.30 Uhr Kiddy-Gymnastics (ab vier Jahren).

Nicht nur die Führung des Gänserndorfer Muttervereins, der 2018 sein 50-jähriges Bestehen gefeiert hat, wurde übrigens neu aufgestellt, sondern auch die Vorstände der drei Tochtervereine SV Gymnastics Strasshof, SV Gymnastics Angern und eben SV Gymnastics Schönkirchen-Reyersdorf.

Man möchte vor allem jungen, motivierten Mitgliedern die Chance geben, sich mit ihren Ideen in die Organisation des Vereins einzubringen. Glaser blickt jedenfalls optimistisch in die Zukunft: „Ich habe ein tolles Team aus Verantwortlichen und Trainern an meiner Seite, die mit Fleiß und vor allem auch Spaß und Freude dabei sind. Ich bin davon überzeugt, dass wir es gemeinsam schaffen werden, auch während der nächsten 50 Jahre ein derart professionelles Gymnastics-Bewegungs- und Turnprogramm bieten zu können.“