10. Werbeprofi Silvesterlauf: Vorfreude auf Laufevent ist groß

Erstellt am 30. November 2022 | 02:34
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8537214_gmus48lauf_silvester_verlosung.jpg
In Kooperation mit Werbeprofi (Mitte: Alexander Leutgeb) verlost der LT Gmünd um Christian Weissensteiner und Bernhard Bock heuer beim Silvesterlauf eine Laufreise für zwei Personen zum Stockholm-Marathon.
Foto: privat
Schon mehr als 120 Voranmeldungen für das Comeback des Gmünder Silvesterlaufs. Zur zehnten Auflage gibt‘s einige Jubiläumsaktionen.

Nur mehr knapp einen Monat dauert das Jahr. Wer nach den Feiertagen mit Keksen und anderen Leckereien das alte Jahr sportlich verabschieden möchte, der ist beim Gmünder Silvesterlauf sehr gut aufgehoben. Nach zwei Jahren Pause findet er erstmals wieder statt – und hat dabei gleich ein Jubiläum zu feiern.

Bereits zum zehnten Mal wird am 31. Dezember durch die Gmünder Innenstadt gelaufen. Dafür haben sich die Veranstalter vom LT Gmünd einiges einfallen lassen. Allem voran steht eine große Jubiläumsverlosung, bei der als Hauptpreis unter allen vorangemeldeten Läufern eine Reise zum Stockholm-Marathon winkt. „Unser Plan ist, den Hauptpreis noch am Stadtplatz zu verlosen, damit möglichst viele Leute dabei sind“, sagt LT-Gmünd-Obmann Bernhard Bock. Darüber hinaus gibt es für jeden Starter via Rubbellose weitere Preise zu gewinnen – unter anderem ein Wellness-Wochenende in der Sole-Felsen-Welt oder zwei Übernachtungen im Hotel & Restaurant Stern. Neu ist auch eine Vereinschallenge.

Vom Schremser Nachfolger zum absoluten Top-Event

2011 hat der LT Gmünd mit dem Werbeprofi Silvesterlauf durch die Gmünder Altstadt den Nachfolger für den von 2000 bis 2010 durchgeführten Schremser Silvesterlauf aus der Taufe gehoben. Und der entwickelte sich gleich in der ersten Auflage zu einem absoluten Top-Event, sprengte nicht nur bis dahin aus der Granitstadt gekannt Dimensionen, sondern trat mit damals 385 Finishern gleich aus dem Schatten des Kremser Silvesterlaufs, war auch das teilnehmerstärkste Sport-Event im Bezirk Gmünd.

Diese Top-Entwicklung hielt an. 2012 waren schon 574 Läufer mit dabei. Das größte Lauf-Event zum Jahreswechsel findet seit vielen Jahren in Gmünd statt. 2015 waren schon 752 Starter dabei, 2017 wurde die 900-Teilnehmer-Marke überschritten. Und beim bis dato letzten Silvesterlauf waren 2019 sage und schreibe 1.060 Läufer in Gmünd auf den Beinen.

Wie viele Sportler heuer mit dabei sein werden, lässt sich schwer abschätzen. Einerseits gingen die Teilnehmer-Zahlen bei Läufen in den beiden Pandemie-Jahren zurück, andererseits waren es gerade die Läufe des LT Gmünd, die mit Abstand die meisten Läufer anlockten. „Jenseits der 500 Starter wären wir zufrieden“, sagt Bernhard Bock. „Aufgrund unserer Ausrichtung auf den Breitensport rechne ich aber schon mit gutem Besuch.“

Eines der Erfolgsrezepte des Gmünder Silvesterlaufs war von Beginn an, dass es kein Lauf mit klassischem Wettkampfcharakter ist. Es zählt der Spaß an der Bewegung. Kostüme sind ausdrücklich erwünscht. Dazu gibt es bewährte Goodies, Geldpreise für den Streckenrekord, Kostümprämierung und vieles mehr.

Bock: „Die Voranmeldungen stimmen mich sehr positiv.“ Mehr als 120 Läufer hatten sich Montagnacht schon angemeldet – so viele wie noch nie so lange Zeit vor dem Silvesterlauf.