Karriereende für Gmünder Skispringer. Auch die NÖN berichtete über die Erfolge des ÖSV-Skispringers Manuel Poppinger. Der Tiroler hat nämlich Gmünder Wurzeln.

Von Maximilian Köpf. Erstellt am 30. Oktober 2019 (03:23)
NOEN

Er ist der Neffe von Rainer Poppinger, Obmann-Stellvertreter beim SCU Nondorf, Ex-SC-Gmünd-Obmann, Alt-Vizebürgermeister von Hoheneich. „Gmünd war in meiner Kindheit eine zweite Heimat“, erzählte Manuel Poppinger 2014 der NÖN. Bis heute komme er im Sommer her. „Ich bin gern oben, kann dort neue Energie schöpfen.“ Diese Energie brachte ihm zwei WM-Medaillen (Team-Silber 2015 und Team-Bronze im Skifliegen 2016).

Jetzt hat er nach mehreren erfolglosen Jahren seine Karriere beendet, heuerte bei der ASFINAG an.