Haag

Erstellt am 13. August 2018, 09:20

von Ingrid Vogl

Trampitsch-Fabelzeit: Ein Rekord im falschen Bewerb. Weil Alexander Trampitsch die Bestzeit in einer Mixed-Staffel schwamm, gilt sie nicht als österreichischer Rekord.

Volle Konzentration vor dem Start. Alexander Trampitsch präsentierte sich bei der EM in Glasgow in Rekordlaune.  |  privat

Staatsmeisterschaft in Kapfenberg und Europameisterschaft in Glasgow. So lautete das Wettkampfprogramm von Alexander Trampitsch in den vergangenen Wochen. Und bei beiden Saisonhighlights schlug sich der Haager ganz ausgezeichnet, wurde dafür aber nicht immer belohnt.

Zeit wäre bei reiner Männerstaffel neuer Rekord gewesen ...

Trampitsch kürte sich über 50, 100 und 200 Meter Freistil zum österreichischen Juniorenmeister, über 200 Meter Freistil gewann er auch den Staatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse. Durch ein Missgeschick bei der Wende konnte Trampitsch über 100 Meter Freistil seine Vorlaufzeit von 50,16 Sekunden im Finale nicht ganz wiederholen. 50,48 Sekunden reichten jedoch noch für Rang drei.

Leistungen, mit denen der Mostviertler deutlich machte, dass er für die wenige Tage später im schottischen Glasgow beginnende EM bestens gerüstet ist. Seine Topform stellte er gleich über 200 Meter Freistil mehr als eindrucksvoll unter Beweis, denn Trampitsch verbesserte seine persönliche Bestzeit um eine halbe Sekunde und erreichte damit Rang 34. Über 50 Meter Freistil belegte der Haager Platz zwei in seinem Vorlauf, was jedoch nicht zum Aufstieg in die nächste Runde reichte.

Eine Glanzleistung bot Trampitsch als Startschwimmer der 4x100 Meter Freistil Mixed Staffel. Er schlug nach 49,73 Sekunden an. Bei einer reinen Männerstaffel wäre diese Fabelzeit als neuer österreichischer Rekord gewertet worden. Das Schwimmregulativ lässt dies jedoch bei einer gemischten Staffel nicht zu, erklärt Trampitsch, warum ihm ein Eintrag in die Rekordbücher verwehrt blieb. Als Belohnung für seine Topleistung wurde Trampitsch dann aber an Stelle von Felix Auböck für die Lagenstaffel genannt. Diese erreichte den 14. Rang.