Kapelln mit Rekord. Lauf des LC Kapelln im Herzen von Niederösterreich war wieder ein voller Erfolg.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 23. Mai 2018 (02:00)
privat
Für die Organisation „Laufend Helfen“ übergab Obmann Rene Schmied eine Spende von 1700 Euro, zur Verfügung gestellt von dasLeitwerk und Elektro Schmied.

Bei nahezu perfektem Laufwetter, sieht man von ein paar Windböen ab, fand heuer der Mittelpunktlauf zum 16. Mal auf der Leopold-Figl-Sportanlage in Kapelln statt. Der LC Kapelln durfte sich auch heuer wieder über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. 340 kleine und große Läufer haben an den spannenden Bewerben teilgenommen.

Über 150 Läufer waren allein beim Hauptlauf über 7,6 Kilometer vertreten, bei dem sich der St. Veiter Kevin Wallner von der Union St. Pölten mit einer Zeit von 26:21,8 Minuten den Sieg holte. Platz zwei ging an den Neulengbacher Thomas Unterhuber vom LC Wienerwaldsee. Bei den Damen sicherte sich Michaela Zöchbauer (LC Mank) in einer Zeit von 31:15,1 den ersten Platz.

Im Programm war auch heuer wieder der Funrun, welcher knapp drei Kilometer entlang der Perschling zu laufen war. Auf das Podest schafften es dabei Roland Hinterhofer (LC Mank) vor Alexander Bichl (RB Zwettl) und Noah Robineau (LT Großrust). Der Sieger benötigte 9:38,3 Minuten. Und bei den Damen konnte sich in 12:00,4 Lokalmatadorin Sabine Pointner (LC Kapelln) vor Joy Elisabeth Simanek (SC Göttlesbrunn Damen) und Stephanie Weiss (Egger läuft) behaupten. Schnellster Kapellner war in 12:49,2 Christian Mages.

An der auch schon traditionellen Staffelveranstaltung über 3x600 Meter nahmen 18 Staffeln teil. Sieger beim Staffelwettbewerb wurden in der Kids-Wertung „FCK die Schwabeldikobs“, die Mixed-Wertung gewann der Lauftreff Inzersdorf und die Männer-Staffel ging ganz knapp an den LC Kapelln. Die Landjugend Kapelln war mit einem Mädels- und einem Burschen-Team vertreten. Carolina Klaus, Julia Gastegger sowie Katharina Ruthmair konnten dabei den Sieg holen, Clemens Rödl, Simon Kaiblinger und Paul Thoma wurden Zweite.

Wie alljährlich gab es tolle Kinderläufe und die „Kids Group Challenge“, bei der die am stärksten vertretene Schule aus der Region prämiert wurde. Hier hatte die 4. Klasse der Volksschule Kapelln die Nase vorn.

Beim Nordic-Walking-Bewerb, der wie auch über 7,6 Kilometer führte, waren 29 Teilnehmer vertreten. Alle Teilnehmer und Gäste wurden kulinarisch mit „Jürgen’s Gulasch“ und tollen Palatschinken verwöhnt. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es eine große Tombola mit attraktiven Preisen.

LC-Kapelln-Obmann Rene Schmied zeigt sich hoch zufrieden mit der Veranstaltung und bedankt sich bei allen Teilnehmern, den zahlreichen Helfern aus dem Verein, der Gemeinde Kapelln und den wichtigen Sponsoren der Veranstaltung. „Wir freuen uns schon auf die neue Mittelpunktlaufveranstaltung am 18. Mai 2019“, meinte er zum Abschluss.