Budocenter Weinviertel: Vier Starter, vier Titel. Das Budocenter Weinviertel aus Hollabrunn nahm erfolgreich an den WKF-Staatsmeisterschaften in Mödling teil. Obmann Patrick Pichler war im NÖN-Gespräch stolz.

Von Sandra Frank. Erstellt am 28. November 2018 (01:55)
Budocenter Weinviertel
Erfolgreiche Kämpfer aus Hollabrunn: Klaudia Ott, Leopold Pichler, Felix Vagerson, Michael Fiegl, Florian Viktorin, Alexander Kapusniak, Patrick Pichler und Trainer Lukas Schretzmayer (von links).

Patrick Pichler ist Obmann des Budocenters Weinviertels. Dieses nahm mit vier Sportlern an den WKF-Staatsmeisterschaften in Mödling teil. Über 100 Teilnehmer gingen in den Kategorien Duo-Kata, Brazilian Jiu Jitsu und Full Fight an den Start. „Ich bin sehr stolz auf meine Sportler. Man sieht: Die harte Arbeit und das Training tragen Früchte“, erzählt Pichler im NÖN-Gespräch von den vier Staats meistertiteln, die die Mitglieder des Hollabrunner Jiu Jitsu-Vereins holen konnten.

Michael Fiegl, Felix Vagerson und Florian Viktorin holten in der Kategorie Brazilian Jiu Jitsu Gold. Alexander Kapusniak, der in der Gruppe „Schüler unter zwölf Jahren“ in dieser Kategorie antrat, ging mit Silber nach Hause. Für Vagerson gab es eine zweite Goldmedaille, und zwar in der Kategorie Full Fight. „Ich bin meinem Trainerteam sehr dankbar, dass es so tolle Sportler ausbildet“, sagt Pichler.

Wer das Budocenter und seine Mitglieder genauer kennenlernen will, kann dem Punschstand des Vereins einen Besuch abstatten. „Sportler, Eltern und Mitglieder des Vorstands sind an unserem Stand anzutreffen und informieren Interessierte gern“, so der Obmann, dessen Verein etwa um die 90 Mitglieder hat. Ab 30. November ist der Stand in der Fußgängerzone (Montag bis Mittwoch, Freitag und Samstag) ab 17 Uhr geöffnet. „Der gesamte Erlös kommt dabei dem Verein zugute.“