Herwig Schneider: Mit schießender Holländerin zu Gold. Herwig Schneider holte mit Ellen van der Veen österreichischen Mixed-Meistertitel.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 28. August 2019 (02:23)
privat
Ein Team, zwei Gewehre und ganz viel Erfolg: JSC Hollabrunn-Obmann

In den letzten Wochen waren es vor allem seine Söhne Benjamin und Florian, die für Erfolge des JSC Hollabrunn sorgten. Diesmal war es Vater und JSC-Obmann Herwig Schneider selbst, der über einen österreichischen Meistertitel jubeln durfte.

Erst zum zweiten Mal wurde dieses Jahr in Leobersdorf, dem Mekka der heimischen Schützenszene, die österreich ische Meisterschaft im Mixed Skeet (Anm.: beim sportlichen Skeet wird eine Serie von 25 Wurfscheiben beschossen, jeweils nur mit einem Schuss) ausgetragen.

Das vorjährige „Dream-Team“ Petra und Herwig Schneider konnte heuer nicht in dieser Besetzung antreten, weil Schneiders Ehefrau aus gesundheitlichen Gründen mit dem Wettkampfschießen auf hören musste. Also startete der Weinviertler mit der gebürtigen Holländerin Ellen van der Veen, die für den Gastgeberverein aus Leobersdorf schießt, in den Bewerb.

Nach 75 Scheiben hatte das Geschwisterpaar Martin und Magdalena Feilhammer aus Ladendorf im Bezirk Mistelbach noch einen gehörigen Vorsprung. „Kein Wunder, ist Martin doch ein österreichischer Kaderschütze, der von einem Weltcup zum anderen unterwegs ist“, wie Schneider erklärt.

Allerdings: Im entscheidenden „Gold Medal Match“ beginnt der Wettkampf wieder bei null. Und hier hatte Magdalena Feilhammer ein Tief, während van der Veen brillierte und das Team fast alleine zur Goldmedaille brachte. „Hut ab vor ihrer Leistung“, streute Schneider Rosen. Susanne Lehen steiner – mit dem Melker Schützen Gustav Sitz-Krumberger – erreichte mit dem dritten Platz noch eine weitere Medaille für den JSC Hollabrunn.