Tischtennis: Knappe Angelegenheit für Horn

Erstellt am 25. Jänner 2023 | 02:42
Lesezeit: 2 Min
Symbolbild Tischtennis  Shahjehan_shutterstock_566363692
Symbolbild
Foto: Shahjehan/Shutterstock.com
Horn kassierte gegen Weinviertel I gleich fünf Niederlagen nach fünf Sätzen und verlor 2. Landesliga-Spiel mit 2:6.

Deutlicher als der Spielverlauf eigentlich war, fiel das Ergebnis aus: Horn I kassierte gegen Weinviertel I eine 2:6-Heimniederlage. Reinhard Pleßl musste seine drei Einzel jeweils mit einem knappen 2:3 abgeben. Auch im Doppel unterlag er gemeinsam mit Otto Schmidt 2:3. So waren diesmal nur Schmidt und Helmut Pokorny ein Matchgewinn vergönnt. „Dass an diesem Nachmittag sechs Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden, freute die Zuseher und stellt auch einen Beweis dar, wie eng die einzelnen Matches waren. Leider waren wir an diesem Abend nicht in der Lage im letzten Moment den Sack zu zumachen“, resümierte Pleßl.

Keinen Sieger gab‘s im Duell der Tabellennachbarn Langenlois/Hadersdorf II und Horn II – 5:5. Hamdija Duric und Andreas Grötz punkteten für Aufsteiger Horn jeweils im Doppelpack, Punkt Nummer fünf steuerte Gregor Hofbauer bei.

Eine knappe Heimniederlage kassierte Eggenburg I gegen Tabellenführer Langschlag III. Ingo Lackner zeigte sich in Top-Form und gewann seine drei Einzel. Ein Sieg gelang Manuel Pöll, Dominik Feichtinger ging leer aus.

Der Tabellenvorletzte Horn V blieb bei Langschlag VI ohne Chance und unterlag mit 2:6. Für die Ehrenpunkte sorgten Farzad Hashimi und Kornelius Gumpinger.