Top-Talent Schlegel wechselt ins Ausland. Nationalteamspielerin Klara Schlegel verließ Eggenburg und dockte in Deutschland beim HC Thüringen an.

Von Tanja Richter. Erstellt am 14. August 2019 (01:21)
NÖN

Das Eggenburger Top-Talent Klara Schlegel (18) erfüllt sich seinen Traum vom Ausland und wechselt nach Deutschland zum siebenfachen deutschen Meister und aktuellen Pokalsieger HC Thüringen. Die 1,82m große Rückraum-Spielerin trifft dort auf den österreichischen Nationalteamchef Herbert Müller, der an dem Wechsel großen Anteil hat: „Ich habe mit dem Teamchef geredet, dass ich gerne ins Ausland wechseln würde. Er hat mir dann mehrere Angebote vorgelegt. Am Ende habe ich mich für den THC entschieden und von dort wurde ich weiterverliehen nach Zwickau in die 2. Deutsche Liga, um Spielpraxis zu bekommen.“

Allerdings trainiert Schlegel, die bereits A-Team Luft schnuppern durfte, unter der Woche bei Thüringen mit und kann bei etwaigen Ausfällen dort auch Spiele bestreiten.

Zwei Teamkolleginnen sind auch dabei

Die gebürtige Kattauerin ist seit 1. August in Deutschland und schwärmt von ihrer neuen Mannschaft: „Wir waren gerade in Most auf Trainingslager, wo wir auch an einem Turnier teilnahmen und es auch gewinnen konnten. Mit den Spielerinnen und Trainern verstehe ich mich schon sehr gut. Dabei ist es auch sehr hilfreich, dass mit Beate Scheffknecht und Josefine Huber, zwei österreichische Nationalteamkolleginnen ebenfalls beim THC spielen.“

Der Wechsel von Eggenburg in die große Handballwelt bringt natürlich auch einige Umstellungen mit sich. Trainiert wird zweimal pro Tag, wobei der Fokus in der ersten Einheit auf dem Athletiktraining liegt und am Nachmittag steht dann handballspezifisches Training am Programm. Die 18-Jährige, die sich zumindest für diese Saison nur auf Handball konzentrieren wird, will sich so schnell wie möglich in ihrer neuen Heimat eingewöhnen: „Im ersten halben Jahr ist das Ziel, dass ich mich gut einlebe, denn nur wenn ich mich richtig wohlfühle, kann ich auch meine Leistung bringen. Danach möchte ich so schnell wie möglich ein fixer Bestandteil im Kader des THC werden.“

Für Eggenburg Manager Thomas Ableidinger ist der Abgang von Schlegel sehr schmerzhaft: ,,Klara ist ein riesen Talent. Klar ist es schade, dass sie uns schon jetzt verlässt, aber es ist auch eine Auszeichnung für unsere gute Nachwuchsarbeit. Ich hoffe, dass sie in Deutschland schnell Fuß fassen kann.“