Titel für Eggenburger Pernerstorfer. Max Pernerstorfer krönte sich beim Heimturnier zum U16- Landesmeister und qualifizierte sich für die Bundesmeisterschaft.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Januar 2019 (02:33)
privat
NÖ-Präsident Franz Modliba, Hildegard Sulz, Turnierleiter Klaus Neumeier und Bürgermeister Georg Gilli gratulierten den frischgebackenen Schachlandesmeistern Noah Faderbauer, Moritz Pernerstorfer und Daniel Weichhart.

Am Wochenende fanden in Eggenburg die Landesjugendmeisterschaften für die Alterskategorien U14, U16 und U18 statt. Aus allen Vierteln Niederösterreichs kamen die Herausforderer, da die Sieger dieser Veranstaltung sich für die Österreichischen Jugend-Meisterschaften qualifizieren würden.

Besonders erfreut zeigten sich die Gastgeber aber über das Abschneiden von Moritz Pernerstorfer in der Alterskategorie U16. Mit viel Spielwitz und taktischem Können holte er 6,5 Punkte aus sieben Partien und wurde mit zwei Punkten Vorsprung Landesmeister seiner Altersgruppe. Ebenfalls toll war das Abscheiden von Carina Hiebner vom Schachklub Wolkersdorf.

Trainiert vom Eggenburger Jugendschachtrainer Thomas Bauer erkämpfte sie hinter Pernerstorfer die Silbermedaille. Aber auch in den anderen Klassen ging es spannend zu. Sieger und Landesmeister der U18 wurde Noah Faderbauer vom Schachklub Sieghartskirchen. In der U14 behauptete sich mit 5,5 Punkten aus sieben Spielen Daniel Weichhart vom Schachklub Böheimkirchen. Die Lokalmatadoren Noah Zeindl und Valentin Busta spielten eher glücklos und landeten auf den Rängen sechs und sieben.