Klosterneuburg

Erstellt am 16. Januar 2019, 02:08

von Markus Nurschinger

Auch zweites Derby geht an die Dukes. Nach einer deutlichen Führung wurde es in der Schlussphase im Dukes Castle allerdings noch einmal knapp.

Dukes-Kapitän Edin Bavcic war mit 18 Punkten bester Werfer der Klosterneuburger und machte mit zehn Rebounds auch noch ein Double/Double perfekt.  |  Filippovits

Auch im Heimspiel konnten sich die Klosterneuburger gegen die Wiener durchsetzen, verspielten aber eine mehr als klare Führung beinahe noch.

Der Spielbeginn gehörte dabei eindeutig den Gästen, die Klosterneuburger trafen in den ersten Minuten beinahe nichts. So stand es nach fünf Minuten 2:10. Erst beim achten Versuch jenseits der Dreipunktelinie war es Predrag Miletic, der endlich einen solchen Wurf versenkte. Das war eine Art Initialzündung für die Dukes, die 90 Sekunden vor Viertelende nach einem erfolgreichen Dreier von Clemens Leydolf erstmals in Führung gingen (15:14).

Im zweiten Viertel hatten sich die Klosterneuburger dann weitgehend auf die Wiener eingestellt und zogen Punkt um Punkt davon. Bis zur Halbzeit konnten sie sich einen 42:31-Vorsprung erspielen.

Auch nach Seitenwechsel dominierten die Babenberger das Geschehen und zogen rasch auf 47:31 davon, nach fünf Minuten hieß es gar schon 57:36, der bis dahin höchste Vorsprung im Spiel.

Doch die Wiener wollten nicht locker lassen und kamen danach Punkt um Punkt wieder heran. Angeführt vom starken Jason Detrick, der mit 23 Punkten auch Topscorer der Begegnung war, verkürzte der BC den Rückstand bis zum Schlussabschnitt auf 63:54.

Doch es sollte noch wesentlich knapper werden, denn fünf Minuten vor dem Ende stand es plötzlich nur mehr 65:62. Doch dann legten die Dukes erneut einen Zahn zu und zogen rasch wieder auf elf Punkte davon.

Letztlich holten sich die Klosterneuburger mit 76:69 einen am Schluss doch noch unnötig umkämpften Sieg. Damit kletterten sie in der Tabelle auf den dritten Platz und zogen an den Bulls aus Kapfenberg vorbei. Auf Leader Gmunden fehlen vier Punkte.