Krönung der Saison für Klosterneuburger Indians. Bei der Champions Bowl kürten sich die Herren zum besten Team Europas. Die Damen konnten Rang Zwei ergattern.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 30. Oktober 2019 (01:05)
Privat
Die Damen und Herren der Indians können mit einem Lächeln in dieanstehende Winterpause gehen.

Die heurige Saison wird wohl als eine der erfolgreichsten in die Geschichte der Klosterneuburg Indians eingehen.

Obwohl zu Beginn der Saison einige Umstellungen und kurzfristige Ausfälle für Rückschläge bei den Herren sorgten, konnte die Mannschaft die nationalen Titelkämpfe für sich entscheiden. Auch die Damen sicherten sich den Meistertitel.

Als Krönung dieser ohnehin schon eindrucksvollen Saison durften sowohl die Damen, als auch die Herren bei der Champions Bowl teilnehmen. Jenem Turnier, bei dem die 16 besten Meister und Vizemeister Europas antreten. Dieser Titel war bis vor kurzem das noch fehlende Stück in der durchaus beeindruckenden Sammlung der Klosterneuburger.

Mit einem soliden Grunddurchgang und einem 25:06 Sieg gegen die Hype Park Renegades qualifizierten die Indians Girls sich für das Finale in welchem sie den Coventry Cougars mit 7:25 unterlagen. Der zweite Platz ist dennoch ein großer Erfolg für die Vizestaatsmeisterinnen.

Die Herren überzeugten durch unspektakuläres aber effektives Spiel. Die Offensive marschierte systematisch über das Feld, ohne den Gegnern viel Zugriff zu ermöglichen. Die Defensive war auf jeden Gegner gut vorbereitet und spielte ihre ganze Erfahrung aus. So zogen die Herren souverän ins Finale ein, wo sie sich gegen Sphinx de Pau mit 32:14 den Titel holten.

„Mit den Titeln und dem starken Abschneiden bei der Championship Bowl, gehen wir verdient in die Winterpause,“ fasst Coach Wolfgang Vonasek die Saison treffend zusammen.