Klosterneuburger Indians Girls zeigten ihre Stärke. Die Klosterneuburger Indians Girls lieferten am vierten Spieltag eine wahre Machtdemonstration ab.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 13. Juni 2019 (01:16)
Privat
Im Duell mit den Amstetten Thunder Ladies zeigte die Offensive der Indians Girls ihre volle Power.

Während diverse Personalrochaden im Herrenteam der Indians für einen durchwachsenen Saisonverlauf sorgten, sieht es auf Seiten der Damenmannschaft, der Indians Girls, sehr gut aus.

Am vierten Spieltag, der vergangenes Wochenende ausgetragen wurde, konnten die Klosterneuburgerinnen drei souveräne Siege einfahren und sich in Schlagdistanz zur Tabellenspitze schieben.

Die Indians Girls starteten den Spieltag mit der Begegnung gegen die Domzale Tigers. Die Sloweninnen nehmen aus Mangel an Konkurrenz im eigenen Land, an der österreichischen Liga teil und wären fast zum Stolperstein für die Indians geworden.

Während die Tigers mit ihrer Athletik punkteten, hielten die Indians mit ihrer ganzen Routine dagegen und erarbeiteten sich zunächst einen komfortablen Vorsprung. In der zweiten Hälfte wurden die Klosterneubrugerinnen aber ein wenig nachlässig und ließen die Sloweninnen noch auf 26:19 herankommen, bevor die Zeit auslief.

Im nächsten Spiel gegen die Amstetten Thunder Ladies war man dann allerdings fokussierter und ließ mit einem 38:6 Sieg absolut nichts anbrennen.

Eine wahre Machtdemonstration lieferten die Indians dann im letzten Spiel gegen die Gra Giants Ladies ab. Die Steirerinnen bekamen eine volle Packung und mussten den Tag mit einer 58:0 Niederlage gegen die Indians beenden.

Beeindruckend war die Leistung der doppelt gefährlichen Charlotte Janda, die in der Defensive vier Interceptions fing und im letzten Spiel dann zwei Touchdowns warf.