Stock City Oilers kassierten zu viele Strafen

Auch das zweite Heimspiel der Stock City Oilers aus Stockerau in der Regionalliga ging verloren.

Erstellt am 04. Dezember 2019 | 02:36
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Gegen die Vienna University Totonka setze es eine 3:7-Pleite, obwohl man durch Verteidiger Peter Rosen auer sogar in Führung ging. Zu viele Strafen und Powerplay-Tore der Gäste sorgten aber für den klaren Endstand. „Es fehlt im Moment ein Erfolg, um das Glück des Tüchtigen wieder in unsere Reihen zu holen“, seufzte Trainer Herbert Dolecek.