Erstellt am 13. Juni 2018, 02:00

von Peter Sonnenberg

Turnsport: Frysak wieder die Beste in Wien. Bianca Frysak vom ÖTB TV Langenzersdorf holte sich den Wiener Landesmeistertitel.

Stolz auf die nächste Meistermedaille: Bianca Frysak vom TV ÖTB Langenzersdorf bei den Wiener Landesmeisterschaften.  |  privat

Die frischgebackene NÖN-Bezirkssportlerin des Jahres zeigte erneut auf: Bianca Frysak vom ÖTB TV Langenzersdorf holte sich den Wiener Landesmeistertitel.

Mit einem sehr guten Sprungergebnis und einer flüssig durchgeturnten und sehr dynamischen Stufenbarrenkür mit akrobatischen Flugelementen begannen die Titelkämpfe vielversprechend. Dann verursachte eine unsichere Landung am Balken beim Seitwärtssalto einen Abstieg, der sich beim folgenden Element wiederholte.

Aber durch den hohen Inhalt (Anm.: Ausgangswert) reichte es noch zu einer guten Wertung. „Den Schraubensaltoabgang stand sie bombensicher! Sie konnte wieder Kampfrichter und Publikum mit ihrer elegant vorgetragenen Bodenkür mit zwei Doppelsalti begeistern“, war ihre Trainerin Brigitte Kopitz dennoch zu frieden, auch weil ihr letztendlich mit 47,533 Punkten der Titel wieder nicht zu nehmen war.

In der Woche darauf wurde in Linz die erste Qualifikation für die EM geturnt.

Olympiateilnehmerin war als Einzige stärker

Diesmal wurde es ein sturzfreier Wettkampf hinter Jasmin Mader, Österreichs aktuell wohl bester Kunstturnerin. „Nun müssen noch die nächsten drei Qualifikationen so gut ausfallen, dann stehen der EM und noch höheren Zielen nichts dagegen“, weiß Kopitz. Wie geht es jetzt weiter? Am Wochenende 23./24. Juni finden in Wolfurt (Vorarlberg) die Staatsmeisterschaften im Kunstturnen statt, ein absoluter Saisonhöhepunkt für Frysak.