Kremser Sportakrobaten bei Charity-Event für Kinder. Kremser Magic Acrobatics verzauberten Besucher in der Wiener Hofburg. Charity-Event für Kinder war ein voller Erfolg.

Von Magdalena Klement. Erstellt am 18. Dezember 2018 (02:15)
privat
Die Magic Acrobatics lieferten wieder einmal Unglaubliches.

Beim „Energy for Life“-Weihnachtsball für Kinder hatten die Magic Acrobatics von der Union Sportakrobatik Krems heuer wieder einen großen Auftritt. Mit einer spektakulären Show begeisterten die heimischen Turnerinnen, die 2011 mit der Teilnahme an der ORF-Show „Die große Chance“ auf sich aufmerksam gemacht hatten, das Publikum im Großen Festsaal der Wiener Hofburg.

Über 1.000 Kinder sowie zahlreiche prominente Sponsoren staunten nicht schlecht, als die Kremser loslegten. Zum diesjährigen Motto „Schneewittchen rettet Weihnachten“ tanzten auch Schüler der Ballettschule der Wiener Staatsoper, der Tanzschule Elmayer, des Vaganova Ballets aus St. Petersburg und des Mädchenchors der Wiener Sängerknaben.

Im Mittelpunkt des Kinderballs standen nicht nur die Spitzen-Showeinlagen, sondern vor allem Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die aus Institutionen wie Caritas, Ute Bock, Schwerhörigen-Schule, Waldschule Wiener Neustadt, Angelmann Verein oder Concordia teilnahmen.

Die Bemühungen machten sich bezahlt. An das „MOMO – Wiens mobiles Kinderhospiz“ konnte schlussendlich ein Scheck von 50.000 Euro überreicht werden. Als Belohnung gab es am Ende Geschenksackerl für die Kinder. Vereinsobmann Alexander Betanishvili hält fest: „Alle Kinder, die an diesem schönen Fest teilnehmen, stehen am Rande der Gesellschaft. Wir möchten ihnen für ein paar Stunden besondere Aufmerksamkeit schenken und ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Blicken wir am Ende in strahlende Kinderaugen, hat sich der Aufwand gelohnt.“