Titel-Doppelpack für die Milleniumdancers. Die Milleniumdancers haben es wieder geschafft: Bei der Cheerleading-Europameisterschaft gab es gleich zwei Titel.

Von Magdalena Klement. Erstellt am 17. Juli 2018 (02:15)
Doppelte Europameister: die Milleniumdancers.
Milleniumdancers

Zum sechsten Mal krönten sich die heimischen Cheerleader in der Kategorie „Cheer Dance-Team Jazz“ zum Europameister, in der Königsdisziplin „Cheer Dance-Team Freestyle Pom“ war es der zweite Titel, den sich das österreichische Team bei der Europameisterschaft in Helsinki sicherte.

Mehr als 250 heimische Cheerleader aus den Altersklassen „Juniors“ und „Seniors“ waren unter den 3.800 Teilnehmerinnen zu finden - neben Athletinnen von den Vienna Vikings, dem Projekt Spielberg Graz Giants, den ÖBV Danube Dragons und den Premiumdancers auch jene der Milleniumdancers, darunter 19 Senior-Tänzerinnen.

„Es wird jedes Jahr schwieriger, einen Platz an der Spitze zu erringen“

Bereits bei der WM in Florida, im Frühjahr 2018, hatten die Tanztalente hochkarätige und technisch sehr anspruchsvolle Darbietungen gezeigt und sich so die Plätze vier und fünf in den Kategorien Jazz und Freestyle Pom geschnappt.

Das harte Training hat sich bezahlt gemacht: Mit einem hohen Punktevorsprung kürte die Jury die Österreicherinnen nun zum Meister. Sie überholten so ihre stärksten Konkurrenten, die Gastgeber aus Finnland.

„Es wird jedes Jahr schwieriger, einen Platz an der Spitze zu erringen. Wir haben unsere Leistung jedes Jahr steigern können und sind überwältigt, ganz oben zu stehen. Ich bin unheimlich stolz auf mein Team. Die technisch sehr schwierige Performance am Samstag hat die gesamte Halle zum Beben gebracht“, so die Mauternerin Theresia Maurer Lelard, Leiterin und Coach der Milleniumdancers.