Lindner startet mit Sieg in neue Saison. Magdalena Lindner kürte sich in Wien zur Siegerin und legte dabei gleichzeitig eine neue Hallenbestleistung im Sprint hin.

Von Magdalena Klement. Erstellt am 22. Januar 2019 (02:51)
privat
Magdalena Lindner lässt sich auch dieses Jahr nicht ausbooten. Das bewies die 18-Jährige mit der von ihr neu aufgestellten Hallenbestleistung nun kürzlich beim internationalen Laufmeeting in Wien.

Es hätte nicht besser laufen können: Beim internationalen Erima Meeting im Wiener Dusika-Stadion platzierte sich die 18-jährige Magdalena Lindner vom ULV-Leichtathletik-Verein Krems gleich zu Beginn des Jahres wieder an der Spitze.

Mit einer Sprintzeit von 7,78 Sekunden markierte sie die neue österreichische Hallenbestleistung in der U20. Auch an ihre persönliche Bestzeit kam Lindner somit knapp heran und schnappte sich verdient den Sieg in der U20.

Dass sie sich momentan in Bestform befindet, will das Aushängeschild des ULV auch nächste Woche beim 200-Meter-Lauf zeigen, der eindeutig zu ihrer Lieblingsdisziplin zählt. Bereits im Vorjahr stellte sie mit einer Zeit von unter 24 Sekunden im Freien die schnellste je von einer 17-Jährigen gelaufene Zeit des Landes.

Gordon Skalvy wagte sich nach längerer Pause wieder im 60-Meter-Hürdensprint der Allgemeinen Klasse an den Start und meisterte die 1,07 Meter hohen Hürden in 8,62 Sekunden.