848 km: Zehn Langenloiser radelten quer durchs Land. Vom Neusiedler See zum Bodensee. Zehn Langenloiser stellten sich der Herausforderung: 848 Kilometer in sieben Tagen.

Von Magdalena Klement. Erstellt am 26. Juni 2018 (02:48)
Hart im Nehmen: Die Langenloiser Radsportler.
URC Langenlois

Es war kein gewöhnliches Unterfangen, dem sich zehn Athleten vom 17. bis 13. Juni 2018 stellten: In sieben Tagen ging es für die Sportler vom Union Radclub Langenlois im Rahmen einer Österreich-Rundfahrt, organisiert von Eduard Schwarz, vom Neusiedler See zum Bodensee.

Dabei legten Michael Frei, Karl Glantschnig, Robert Nastl, Karl Paur, Othmar Pruckner, Ernst Schwarzl, Christian Swoboda, Josef Mörtl, Günter Martinek und Eduard Schwarz insgesamt 848 Kilometer zurück und stellten sich der herausfordernden Strecke mit insgesamt 12.880 Höhenmetern. Nach dem Start in Rust ging es zunächst nach Prein an der Rax, gefolgt von den weiteren Stopps in St. Gallen und Gleiming.

In Langenlois´ Partnerstadt Kufstein wurden die Radsportler von Bürgermeister Martin Krumschnabel willkommen geheißen. Nach einer Pause in Axams bezwangen die Athleten den Arlberg. Begleitet wurden sie im Fahrzeug von Vereinsmitglied Leo Kaiblinger, zurück ging es nicht im Sattel, sondern mit der Bahn.