Ein Mann, ein Ski. Langlauf / Der gebürtige Lilienfelder Emanuel Moser sorgt bei Olympia im Lager der Skilangläufer für die richtige Wahl der Skier.

Von Guido Wallner. Erstellt am 18. Februar 2014 (23:59)
NOEN
Von Guido Wallner

Johannes Dürr steht derzeit als Frontmann des österreichischen Skilanglaufs im Scheinwerferlicht. Als Olympia-Achter beim Skiathlon in Sotschi setzte er nach seinem dritten Platz bei der Tour de Ski die nächste Duftmarke. Und vielleicht klappt es am Schlusstag bei Olympia sogar mit einer sensationellen Medaille über die 50 Kilometer-Distanz.

Ohne perfekt präparierte Ski geht im Skilanglaufsport allerdings gar nichts. Um in der Weltelite ganz vorne mitzulaufen, ist Topmaterial gefragt. Hier kommt ein langjähriger Weggefährte von Joe Dürr ins Spiel. Der gebürtige Lilienfelder Emanuel Moser, der selbst als Langläufer zwischen 2001 und 2005 seine sportlichen Höhepunkte erlebte, arbeitet bei der Firma Fischer im Nordic Ski Team.

Die Weltelite vertraut auf Mosers Händchen

Mosers Karriere fand mit dem Gewinn des österreichischen Meistertitels in der Juniorenklasse (2004) seinen größten Höhepunkt. In weiterer Folge erkrankte der frühere Athlet des USC Lilienfeld am Pfeiffer’schen Drüsenfieber und beendete daraufhin seine sportliche Karriere. Gleichzeitig startete er aber seine berufliche Laufbahn im Bereich Skilanglauf. Er entdeckte seine Vorliebe für die Ausarbeitung von Trainingsplänen für Sportkollegen, für die gute Auswahl und Präparierung des Skimaterials und wurde so zum Servicemann bei der größten heimischen Skifirma in Sachen Langlauf. So betreut er heute im Weltcup, bei Weltmeisterschaften und jetzt auch bei Olympia die absolute Weltelite.

Der Doppel-Olympiasieger Dario Cologna aus der Schweiz setzt so wie auch zahlreiche norwegische Toplangläufer auf die gute Skiauswahl und Grundpräparierung von Moser. Auch Österreichs Aushängeschild Dürr, der mit Moser viele Jahre in der Ramsau eine Wohnung geteilt hat, vertraut auf die Skiauswahl seines Freundes – mit welchem Erfolg zeigt sich am Sonntag.


Emanuel Moser war früher gemeinsam mit Johannes Dürr im niederösterreichischen Langlauf-Landeskader. In Sotschi ist Moser für die Grundpräparierung der Fischer-Ski von Olympiasieger Dario Cologna und Olympia-Achtem Dürr zuständig. Ernst wird es für Dürr am Sonntag (8 Uhr) beim 50-km-Lauf im freien Stil.

Größte Erfolge als Aktiver: zweifacher österreichischer Meister im Langlauf bei den Junioren. Österreichischer Meister im Biathlon bei den Junioren. 5. Platz beim Europacup im Biathlon.

Bisherige Trainertätigkeiten: 2007 bis 2008 Servicetechniker bei der Nationalmannschaft von Liechtenstein. Seit 2009 Servicetechniker beim ÖSV-Team.