Der vierte Vizetitel für Timo Wöll. Spannendes Finale bei den Landesmeisterschaften, doch für Timo Wöll vom GC Adamstal blieb erneut nur der Platz zwei.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 30. Juli 2019 (01:07)
Helge Wöll
Auf Silber abonniert. Timo Wöll musste sich seinem Rivalen Christoph Hagenauer (GC Fontana) beugen.

Es will nicht sein, dass sich Timo Wöll (Union Trendsport Weichberger/GC Adamstal) bei einer NÖ Golf-Landesmeisterschaft den Titel holt. Nach wie vor bei der Austrian Juniors Golftour klar in Führung liegend, musste er sich am Wochenende in Ottenstein zum vierten Mal bei einer NÖ Jugendmeisterschaften (U 21) mit dem Vize-Landesmeistertitel zufrieden geben.

Einen am Samstag mit zwei Schlägen herausgeholten Vorsprung musste Wöll am Sonntag abgeben. Bei einem Gleichstand (145) mit seinem Rivalen Christoph Hagenauer (GC Fontana) konnte die Landesmeisterschaft erst bei einem spannenden Stechen am fünften Extraloch entschieden werden. Auf Rang drei landete Philip Grindl (156) vom Diamond Coutry-Club.

Weiter geht es am kommenden Wochenende bei den internationalen Amateurmeisterschaften, dem größten Herrenturnier in Österreich im GC Schloss Schönborn.

Die Austria Junior Tour wird am 29. August in Kärnten fortgesetzt. „Hier heißt es für mich den Vorsprung von fast zehn Punkten auf Florian Koch vom GC Colony Gutenhof und Lennart Wieser vom GC Radstadt zu halten oder besser noch auszubauen“, hat Wöll den Titel fest im Visier. Derzeit hält er bei 37,92 Punkten, Koch bei 28,09 und Wieser bei 26,43.