Timo Wöll möchte sein Führung verteidigen. Timo Wöll kämpft darum, die Führung in der diesjährigen Austrian Juniors Golf Tour bis zum Schluss zu verteidigen.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 01. Oktober 2019 (01:44)
NOEN
Das Präsidententurnier im GC Adamstal will Weichberger-Golfer Wöll nützen, um die Form vor dem Finale der Austrian Juniors Tour zu testen.

Helge Wöll
Zuversicht vor dem Saisonfinale: Timo Wöll. Auch wenn ihm die Konkurrenz auf den Fersen ist.

Noch führt der Trendsport Weichberger-Athlet Timo Wöll vom GC Adamstal die Wertung der Austrian Juniors Golf Tour (U-21-Bewerb an), aber es wird eng vor dem letzen Bewerb, bei dem ab 20. Oktober in Bad Tatzmannsdorf um den endgültigen Sieg geht. Der Vorsprung ist auf 1,66 Punkte zusammengeschmolzen und Florian Koch (Colony Club Gutenhof) und Lennart Wieser (GC Radstadt) sind ihm dicht auf den Fersen.

Dennoch ist der St. Veiter zuversichtlich: „Ich hoffe, dass ich gute Leistungen bei den Turnieren PGA of Austria Championship´ (Montag bis Donnerstag) und dem heimischen „Präsidententurnier im Adamstal“ am 5. Oktober quasi als Vorbereitung zeigen kann, um dann beim Tourfinale optimal vorbereitet mein bestes Golf abliefern zu können“, will er die Vorbereitung „in Ruhe durchziehen“.

Seine unmittelbaren Konkurrenten kommen aus NÖ, Wien, Salzburg und Tirol. Die Reihung vor dem Finale: 1. Timo Wöll, 2. Florian Koch (Colony Club Gutenhof), 3. Lennart Wieser (GC Radstadt), 4. Clemens Bauer-Mitterlehner (GC Wien), 5. Daniel Schlauer (GC Innsbruck-Igls) und 6. Felix Schöffthaler (GC Mieminger Plateau).