Kopf an Kopf-Rennen

Erstellt am 01. Februar 2011 | 07:49
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
lils05tourenskilauf-3sp
Foto: NOEN
TOURENSKI / Die drei schnellsten Tourengeher beim neunten Lilienfelder „Auffi und Owi“ trennten nur 18 Sekunden.

lils05tourenskilauf-3sp
Rauf und Runter. Manfred Tod, Thomas Morgenbesser und Patrick Brieler (von links) überzeugten beim »Auffi und Owi«.ZVG
Foto: NOEN

Der Wettergott meinte es doch noch gut mit den Veranstaltern und Teilnehmern des „Lilienfeld Auffi und Owi“, das heuer zum neunten Mal ausgetragen wurde. Dank der Schneefälle in der vergangenen Woche und dem herrlichen Wetter, herrschten perfekte Bedingungen.

Bald nach dem der Startschuss, der um 15 Uhr erfolgte, bildete sich eine Vier-Mann- Spitzengruppe mit Thomas Morgenbesser, Patrick Brieler, Andreas Trockner und Manfred Tod. Bei der Bergrettungshütte setzten sich Thomas Morgenbesser und Patrick Brieler etwas ab.

Morgenbesser und Brieler erreichten auch etwa eine Minute vor dem Mitterbacher Tod die Hinteralm. Tod konnte in der Abfahrt aber 40 Sekunden aufholen und kam schließlich 18 Sekunden hinter Sieger Thomas Morgenbesser und nur eine halbe Skilänge hinter Patrick Brieler ins Ziel.

Als besonderes Zuckerl wurde der „Auffi und Owi“-Bewerb heuer vom ORF gefilmt und am Sonntag im „Sport Bild“ und in „Niederösterreich Heute“ gezeigt.