Duell der Läufer und Biker am Traisenberg. Die Bergkönige heißen Claudia Fritz und Stefan Wrzaczek sowie Kerstin Schaunitzer und Patrick Brieler.

Von Guido Wallner. Erstellt am 28. August 2018 (01:19)
NOEN
Danach ließen die Naturfreunde St. Aegyd die Läufer auf die Strecke mit 570 Höhenmetern.

Beim 18. Zdarsky-Hütten Bergrennen in St. Aegyd nahmen 70 Läufer und 63 Mountainbiker die 6,3 Kilometer lange Strecke mit 520 Höhenmetern auf den Traisenberg in Angriff. Zuerst starteten die Biker und eine Minute später machten sich die Bergläufer auf die Strecke. Für einen reibungslosen Ablauf dieses traditionsreichen Bergrennens zeichnete das Team der Naturfreunde St. Aegyd verantwortlich. Der Berglauf stand ganz im Zeichen der Sportler des ULC Transfer St. Veit. Das Trio Richard Wagner, David Satlauer und Rainhart Kram-Aron mischte im Kampf um den Bergtitel ganz vorne mit. Am Ende mussten sich die drei Athleten des ULC St. Veit nur Bergkönig Stefan Wrzaczek (UTTB) geschlagen geben. Richard Wagner und David Satlauer landeten auf den Plätzen zwei und drei.

St. Veiter Trio lacht vom Team-Treppchen

In der Teamwertung lachte das Trio des ULC St. Veit vom obersten Podest. Teamkollegin Claudia Fritz (ULC St. Veit) bewältigte den Traisenberg in 39.26 Minuten und siegte vor Nicole Wrzaczek-Hover und Lokalmatadorin Andrea Weirer von den Naturfreunden St. Aeygd. Über Klassensiege freuten sich neben Richard Wagner (AK 40), Claudia Fritz (AK 30) und Andrea Weirer (AK 50) auch noch Helma Schweiger (NF St.Aegyd, AK 60) und Josef Rattenberger (LAG NÖ Mitte, AK 70).

Bei den Mountainbikern kürten sich Patrick Brieler (URC Mariazell) und Kerstin Schaunitzer (RC Bruck) zu Bergkönig und Bergkönigin. Schnellster Bezirksfahrer war Andreas Zöchling vom Kollar Racing Team, der nur knapp eine halbe Minute auf den Sieger verlor, und ausgezeichneter Gesamtdritter wurde. Bei den Damen landete Stephanie Höfer vom Kollar Racing Team ebenfalls am dritten Gesamtrang. Teamkollegin Sieglinde Göbert gewann die Damen2-Klasse und in der Herren4-Klasse jubelte Martin Trimmel über einen weiteren Klassensieg. Die Teamwertung ging an die Mannschaft „Team Cafe Pub ZeitWeis – SM Labortechnik“ mit Michael Birwipfl, Markus Saupriegl, Christoph Tiefenbacher und Walter Wöckl. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Teams vom Kollar Racing Team und den Naturfreunden St. Aegyd.