Zelking-Matzleinsdorf

Erstellt am 12. Juni 2018, 03:00

von Raimund Bauer

Simon und Timon Kretzl nutzen Heimvorteil. In Zelking zeigte der Nachwuchs groß auf. Die Zwillingsbrüder Simon und Timon Kretzl nutzten den Heimvorteil und gewannen in ihren Klassen. Jugendolympiateilnehmer am Start.

Platz zwei. Timon Kretzl fuhr zwar gekonnt durch die Slalomtore, musste aber seinem Zwillingsbruder Simon in der Gesamtwertung den Vortritt lassen.  |  Raimund Bauer

16 Tore mussten die Athleten beim Slalom in Zelking bewältigen. Die Nachwuchsfahrer, aber auch die Herren in der Allgemeinen Klasse nutzten die Möglichkeit, auf dem stillen Gewässer ihr Können zu verfeinern.

„Eine Viktoria Oblinger-Peters oder Nicole Kuhnle haben ihre Karriere bei solchen Rennen begonnen. Wir geben dem Nachwuchs ebenfalls die Möglichkeit sich zu entwickeln“, erklärte Organisator Andreas Kretzl vom Naturfreunde Kanu Club (NFKC) Ybbs. Und seine Söhne nutzten den Heimvorteil. Die Zwillingsbrüder holten sich den Gesamtsieg (Slalom, Sprint und Regatta) sowie den Titel im Team in der Klasse Schüler D. „Aber das kommt nicht von ungefähr. Beide trainieren drei Mal in der Woche“, sagte Vater Andreas Kretzl.

Besondere Freude machte Kretzl auch der Einsatz von Cornelia Hepp aus Linz. Die Jugendliche qualifizierte sich für die olympischen Jugendspiele nach gemeinsamen Training in Oberndorf.