Heiratsantrag nach Derbysieg. Die Mistelbach Mustangs gewannen das erste Weinviertel-Derby seit Jahren gegen Deutsch-Wagram. Danach ging Co-Trainer Ralph Wimmer auf die Knie.

Von David Aichinger. Erstellt am 22. Oktober 2018 (18:17)

Die Rollen waren vor dem ersten Weinviertel-Derby in der 2. Bundesliga klar verteilt: Mistelbach seit Jahren unter den Top-Teams der Liga, Deutsch-Wagram der Neuling mit einer jungen, talentierten, aber unerfahrenen Mannschaft.

Während Mistelbach mit dem Sieg bei den Basket Flames gestartet war, hatte Deutsch-Wagram in Runde eins zu Hause um 18 Punkte gegen Salzburg verloren. Die Ausgangslage demnach in Kurzform: Alles andere als ein Sieg der Mistelbacher wäre eine Überraschung gewesen. Doch die Partie sollte weit knapper als gedacht verlaufen.

Zur Pause gleichauf, ging Deutsch-Wagram im dritten Viertel sogar in Führung. Erst im Schlussabschnitt kratzte der Favorit doch noch die Kurve, blieben die zwei Punkte wie im Vorfeld erwartet in Mistelbach.

Das Highlight des Abends stand allerdings noch bevor: Mistelbachs Co-Trainer Ralph Wimmer hielt nach der Schlusssirene, auf dem Spielfeld, um die Hand seiner Freundin an – und bekam ein Ja.


Mehr dazu