Ganz Mistelbach stand an der Platte. Kurz vor Silvester fanden Hobby- und Vereinsmeisterschaften der TTSG Weinviertel statt.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 09. Januar 2020 (02:07)
Symbolbild
Shahjehan/Shutterstock.com

60 Aktive kämpften zwischen Weihnachten und Neujahr bei den Mistelbacher Hobbymeisterschaften der TTSG Weinviertel in drei verschiedenen Bewerben um den Titel.
Mit dabei waren 40 Herren, zehn Damen und zehn U15-Teilnehmer, die die Turnhalle Gartengasse mit ihrer Spielfreude und ihrem Einsatz erfüllten. Erstmals gab es mit DJ Tyfco einen Live-DJ, der für die richtige Partystimmung sorgte.

Etwas mehr als vier Stunden dauerten die Gruppen-, Kreuz- und Finalspiele, ehe die Sieger feststanden: Den U15-Titel sicherte sich Gabriel Kampner vor Johannes Lahner und Daniel Lahner. Bei den Damen siegte Bianca Habitzl vor Doris Laaber und Christina Charvat. Die Männerwertung holte sich Oliver Straka vor Christoph Neumann und Kurt Binder.

„Es ist einfach schön, zu sehen, mit wie viel Begeisterung und Engagement die Hobbyspieler am Werk sind, und außerdem ist das Niveau auch wirklich gut!“, freute sich Organisator Andreas Weißböck über die gelungene Veranstaltung, wovon sich auch Vizebürgermeister Erich Stubenvoll und Gemeinderat Christoph Rabenreither überzeugten.

„Legionär“ Zink heißt der neue Vereinsmeister

Parallel dazu wurde auch die Vereinsmeisterschaft der TTSG Weinviertel ausgetragen, wo sich mit Jonas Zink der heißeste Favorit den Titel holen. Der „Legionär“ – er spielt diese Saison für Bruck an der Leitha in der 1. Landesliga – setzte sich im Finale gegen Weißböck durch. Die dritten Plätze gingen an die 2.- Landesliga-Spieler Roman Kiessling und Christian Strobl.