Neuer Verein für Kinder in Mistelbach. Initiiert von Angelika Artner und unterstützt vom LAC Harlekin Mistelbach, gibt es ab sofort einen neuen Klub für triathlonbegeisterte Kinder, den Tri Youngstar LAC Harlekin.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 15. September 2021 (03:18)
440_0008_8178710_mars37tria_kids.jpg
Kinder zum Sport bringen – das ist das erklärte Ziel von Angelika Artner und „ihrem“ neuen Verein.
privat

Mit einem spannenden neuen Projekt lässt der LAC Harlekin aufhorchen, nämlich mit einem Triathlonverein nur für Kinder. Dieser nennt sich Tri Youngstar LAC Harlekin und wird von den beiden Trainern Angelika Artner und Lukas Czerny geleitet.

Die Zielsetzung ist klar definiert: Man will Kinder im Alter von fünf bis 17 Jahren altersabhängig und zielorientiert zum Sport und Spaß an der Bewegung bis hin zu Wettkämpfen begleiten und animieren.

Plattform für alle sportbegeisterten Kinder

„Ich hatte diese Idee schon lange im Hinterkopf, aber beim Kinderschwimmen in Neusiedl/ Zaya im Sommer bin ich mit Lukas (Czerny, Anm.), dessen Sohn teilnahm, ins Reden gekommen und dann haben wir beschlossen, es zu versuchen.“ Wichtig ist Artner, zu betonen, dass man sich als Plattform für alle sportbegeisterten Kinder versteht: „Egal, ob sie ehrgeizig sind und an einem Wettkampf teilnehmen oder sich nur zum Spaß bewegen wollen.“

Wie und wo werden die einzelnen Teildisziplinen trainiert? Geschwommen wird jeden Sonntag im Hallenbad Ladendorf, geradelt auf dem Rübenplatz in Paasdorf, „denn uns geht es am Rad nicht um Kilometer oder Tempo, sondern um Geschicklichkeitsfahren. Das stärkt die koordinative und motorische Entwicklung und macht den Kindern auch Spaß“, weiß Artner.

Gelaufen wird schließlich outdoor auf der Mistelbacher Laufbahn und danach indoor in einer der Hallen der Bezirkshauptstadt. Auch hier gilt: „Wir laufen nicht eine Stunde herum, sondern wählen den spielerischen Zugang, wie den Hopserlauf beispielsweise“, erklärt Artner. Neben ihr und Czerny werden auch Jennifer Kraus und Sophia Nagl mithelfen, „wenn noch mehr Leute mitmachen wollen, sehr, sehr gerne“, so Artner.

Es soll kein Druck aufkommen

LAC-Harlekin-Obmann Markus Reidlinger freut sich über die neue Sparte in seinem Verein, stellt aber klar: „Wichtig ist uns, dass wir keinen Druck erzeugen, sondern einfach diese Möglichkeit für Kinder schaffen wollen. Die Bewegung steht im Vordergrund und nicht zwangsläufig ein Wettkampf. Ich vergleiche es mit dem Fußball, dort schaffen es von 15 Nachwuchskickern auch nur zwei in die Kampfmannschaft.“ Auf Reidlinger warten jetzt noch administrative Aufgaben: „Wir basteln unsere Vereinsstatuten und melden uns dann beim Triathlonverband an.“

Los geht es sonntags mit dem ersten kostenfreien Schwimmtraining im Hallenbad Ladendorf zum Kennenlernen und Schnuppern. Für weitere Infos und Anmeldung eine E-Mail an tri.youngstars@gmail.com schicken!