Kids-Cups gestartet. Die Raipoltenbacherin Christa Doupovec landet bei ihrem ersten U-14-Start im Raiffeisen-Cup am sechsten Platz.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 03. Januar 2019 (02:58)
privat
Platz zwei geholt. Sara Weilguny (l.) landete am U16-Stockerl, die Raipoltenbacherin Christa Doupovec wurde Sechste bei den U14-Girls.

Die neue Saison des Raiffeisen-Nachwuchscups startete mit einem Riesentorlauf noch im alten Jahr. Auf der Distelpiste in Lackenhof wurden zwei Durchgänge von Sebastian Brandl und Lukas Tippelreither ausgeflaggt. 56 Nachwuchsläufer ritterten in vier Klassen um wichtige Punkte für die Cup-Gesamtwertung. Tagesbestzeiten aus zwei Läufen fixierten Nadine Hundegger (SSC Rohr) und Adrian Dion Tschach (SV Hohe Wand). Bei den U-14-Mädchen landete die Raipoltenbacherin Christa Doupovec, die für den USC Lilienfeld fährt, auf Platz sechs.

Takats verpasst als Vierter Stockerl knapp

Der Böheimkirchner Tristan Takats absolvierte vor Weihnachten noch ein intensives Rennprogramm mit zwei Fis-Riesentorläufen in Pfelders und Altaussee, sowie zwei Europacup-Einsätze im Super-G in Altenmarkt-Zauchensee.

Bei den beiden Fis-Riesentorläufen holte der junge Rennläufer, der für den USC Lilienfeld startet, gute Fis-Punkte. In Pfelders verpasste Takats mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang nur um 18 hundertstel Sekunden das Podest. Der starke vierte Platz brachte ihm 26,93 Fis-Punkte. Platz sieben beim stark besetzten Fis-Riesentorlauf in Altaussee sorgte für einen versöhnlichen Saisonausklang mit 25,53 Fis-Punkten.

Die beiden Europacup-Einsätze im Super-G in Altenmarkt-Zauchensee verliefen dann allerdings nicht nach dem geschmack von Takats. Beim ersten Rennen fiel der Youngster aus und im zweiten kam er nicht über Platz 42 hinaus.