Radklub Grafenbach gehört zu Besten des Landes. Der Radklub Grafenbach fährt weiterhin im Spitzenfeld mit. Selina Bader sowie Nicolas Eder wurden Landesmeister in ihren Kategorien. Gerfried Eder holte sich Rang drei.

Von Julian Widermann. Erstellt am 17. April 2019 (00:45)
Ganser
Ausgezeichnet. Nicolas Eder zeigte sich bei den Landesmeisterschaften in Ybbs von seiner prächtigsten Seite. Auch beim internationalen Kirschblütenrennen fuhr er sich ins Rampenlicht. Er sicherte sich im Zuge dessen die Silbermedaille.

Nach den Triumphen Nicolas Eders im Verlaufe der Bahnmeisterschaften glänzte er nun in Ybbs bei den Landesmeisterschaften sowie international. Auch die U17-Radsportlerin Selina Bader fuhr engagiert zum Landesmeistertitel.

Besser hätten die Athleten aus Grafenbach bei den Landesmeisterschaften in der Einzelfahrt wohl kaum in Form sein können. Allen voran die junge Selina Bader. Ihrer Favoritenrolle wurde sie schon früh gerecht, als sie von Beginn an das Mittelfeld hinter sich lassen konnte. Dieser couragierte Auftritt bescherte ihr den Landesmeistertitel in ihrer Altersklasse.

Eine blendende Vater-Sohn-Kombination gab es übrigens auch zu bejubeln. Junior Nicolas Eder ergatterte sich die Goldmedaille in der U15-Wertung. Senior Gerfried Eder tat es seinem Sohn fast gleich und radelte mit 44,5 km/h auf den dritten Rang. Zum Ausruhen blieb aber kaum Zeit. Das internationale Kirschblütenrennen in Wels stand nämlich an. Bader fuhr ein beherztes Rennen und kam hinter drei deutschen sowie einem österreichischen Mädchen auf den fünften Podestplatz. Eder musste sich im Sprint geschlagen geben und sicherte sich Silber.

„Der Verein gratuliert ihnen zu ihren ausgezeichneten Leistungen und wünscht auch für die kommenden Rennen viel Erfolg“, spart Obmann-Stellvertreter Josef Ganser nicht mit Lob. Zum Vormerken: Am 25. und 26. Mai finden die Grafenbacher Radsporttage statt. Auch dort wollen Nicolas Eder und Selina Bader wieder eine Rolle bei der Vergabe der Podestplätze spielen.