Ternitzer nehmen die doppelte Hürde

Beim „Double Ironman“ ging auch eine Abordnung des ATSV Ternitz an den Start.

Red. Neunkirchen Erstellt am 15. September 2021 | 02:12
Triathlon
Michael Putz, Eva-Maria Bauer und Stefan Räuscher beim „Double Ironman“ in Bad Radkersburg.
Foto: ATSV Ternitz

Bei der Premiere des Double Ironman in Bad Radkersburg gab es für die Triathleten des ATSV Ternitz einiges zu bejubeln. Die zu absolvierenden Disziplinen ließen keine Wünsche offen.

Das Schwimmen wurde im 50-Meter-Freiluftbecken abgehalten. Dabei mussten 152 Längen zurückgelegt werden, was digital mit Chipmessung am Handgelenk überprüft werden konnte. Danach galt es, eine Radstrecke von 10,6 km 34-mal zu befahren. Zu guter Letzt wurde noch die 1,4-Kilometer-Laufstrecke mit 64 Runden in Angriff genommen. Stefan Räuscher nahm diese Herausforderungen alleine an und kam nach einer Zeit von 25:39,13 Stunden müde, aber überglücklich ins Ziel gelaufen.

Ebenfalls mit einer Topleistung glänzten Eva-Maria Bauer und Michael Putz, die als Staffel an den Start gingen. Beide erreichten eine Endzeit von 23:43,48 Stunden und den 1. Platz in der Staffelwertung. Für Bauer war es die erste Langdistanz überhaupt. Auch Waltraud Ritter war mit an Bord. Eigentlich wollte diese nur zusehen, wurde dann aber eingeladen, als Staffelschwimmerin teilzunehmen. Da konnte sie nicht Nein sagen und schwamm mit einer Zeit von 2:31,48 Stunden für die Staffelmannschaft.