Erstellt am 16. Mai 2018, 21:42

von APA Red

Hypo NÖ mit großem Schritt Richtung 42. Titel in Folge. Das Rückspiel findet am Sonntag statt.

Symbolbild  |  Ververidis Vasilis / shutterstock.com

Die Handballerinnen von Hypo Niederösterreich haben am Mittwoch einen großen Schritt in Richtung 42. Meistertitel in Folge gemacht. Im ersten WHA-Final-Duell setzte sich die Mannschaft von Trainer Martin Matuschkowitz bei ÖHB-Cupsieger UHC Stockerau in der Sporthalle Alte Au klar mit 33:22 (18:10) durch. Das zweite Endspiel geht am Sonntag (18.30 Uhr/live ORF Sport +) in Szene.

Hypo NÖ musste sich in dieser Saison bei Stockerau einmal geschlagen geben, und verlor Anfang Februar im Cup-Viertelfinale. Hypo ist in seiner Heimathalle national ungeschlagen, Stockerau kam am 7. April in der Südstadt mit 12:37 unter die Räder.