Michael Weiß gewann 20. Klagenfurt-Ironman

Erstellt am 01. Juli 2018 | 15:16
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Michael Weiss
Weiss zeigt es an: Platz zwei beim Ironman in Texas.
Foto: privat
Der Sieger des 20. Ironman Austria in Klagenfurt heißt Michael Weiß.

Der Niederösterreicher absolvierte den Jubiläums-Wettkampf über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen am Sonntag in 8:04,46 Stunden als Schnellster und sorgte für den ersten österreichischen Erfolg bei den Herren.

Hinter dem 37-Jährigen, der seinen größten Karriere-Erfolg feierte, klassierten sich der Russe Iwan Tutukin und der US-Amerikaner Andy Potts.