Czerny-Express düst zu Silvester weiter. Lokalmatador Sebastian Czerny dominiert kurz vor dem Jahreswechsel in Purkersdorf. Irene Reichl siegt bei den Ladies.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 03. Januar 2019 (02:13)
NOEN
Solo an der Spitze. Silvesterlauf-Sieger Sebastian Czerny.

Triathlet Sebastian Czerny zeigte zum Jahreswechsel seine läuferische Klasse. Mit Respektsabstand zur Konkurrenz lief der „Local Hero“ zum Sieg beim Purkersdorfer Silvesterlauf. Für die 4,2 Kilometer durch die Innenstadt benötigte Czerny 13:24 Minuten, distanzierte damit Werner Fürnkranz (LC Wienerwaldsee) um knapp eineinhalb Minuten. Roman Köhler komplettierte das Stockerl.

Bei den Frauen setzte sich bei gutem Laufwetter am Silvesternachmittag neuerlich Irene Reichl (15:50) an der Spitze durch. Mira Steinbeck und Kathi Wustinger landeten beim Laufklassiker der Sportunion Purkersdorf auf den Plätzen. Insgesamt nahmen 75 Laufbegeisterten die Gelegenheit wahr, sich sportlich vom Jahr 2018 zu verabschieden. Und das quer durch alle Generationen: Von elf bis 70 fühlten sich die Purkersdorfer auf der Strecke pudelwohl, spulten vor der Silvesterparty noch einige Kilometer ab. Viele freiwillige Helfer packten zu.

Die Kategoriensieger im Überblick: Annika Wustinger (Jugend, 21:48 Minuten), Mira Steinbeck (Damen, 16:40), Irene Reichl (Damen AK 1, 15:50), Manuela Pleischl (Damen AK 2, 18:30), Dorothea Grolig (Damen AK 3, 22:53), Nils Novotny (Jugend männlich, 18:21), Sebastian Czerny (Herren HK), Roman Köhler (Herren AK 1, 15:21), Werner Fürnkranz (Herren AK 2, 14:59 Minuten) und Josef Schachenhofer (Herren AK 3, 17:36).