Wienerwald-Beachcup: Spaß für Hobbyspieler. Erstmals findet heuer der Wienerwald-Beachcup (WWBC) in allen fünf Gemeinden der Region Purkersdorf statt.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 28. März 2018 (01:29)
NOEN, privat
Die Beachvolleyballer freuen sich schon auf den Sommer. Und heuer wird in fünf Wienerwaldgemeinden ein Beachcup zur Austragung kommen.

Beachvolleyball boomt nun schon seit längeren im Wienerwald, und diesem Umstand tragen nun auch die Gemeinden in der Region Rechnung. Vor allem Purkersdorf tut sich als Vorreiter hervor und hat bei der letzten Stadtratssitzung mit 600 Euro auch finanzielle Mittel für den Wienerwald Beachcup freigemacht.

Hobbyvolleyballer als Zielgruppe

Angesprochen werden sollen bei dieser Turnierserie, die in fünf Wienerwaldgemeinden zur Austragung kommt, vor allem regelmäßig spielende Hobbyvolleyballer. Organisatorisch steht dieser Cup noch in den Kinderschuhen, allerdings sollen die Bewerbung, die Pokale, das Schiedsrichtereuqipment, die Turnierpläne und die Homepage noch wurde keine Dain angemeldet) mit den Ranglisten zentral organisiert werden. Die Gemeinden stellen den Platz zur Verfügung und sorgen für die Verpflegung, können die Organisation „ihres“ Turniers aber auch einem Verein überlassen.

Einigkeit wurde bereits über den Modus erzielt. Bei jedem Turnier dieses Cups, bei dem 2-gegen-2 gespielt wird, soll es jeweils einen Damen- und einen Herrenbewerb geben, Mixed-Teams spielen bei den Herren mit. Bei jedem Turnier werden je nach erreichtem Platz Punkte an die Teilnehmer vergeben. Die besten drei Ergebnisse jedes Teilnehmers werden nach Beendigung der Turnierserie zu einer Gesamtwertung herangezogen. Die Sieger werden auch mit einem Wanderpokal geehrt.

„Ein bisschen drängt die Zeit, aber rechtzeitig mit dem Sommerbeginn wird das erste Turnier des Wienerwald-Beachcups über die Bühne gehen“, ist Purkersdorfs Sportstadtrat Albrecht Oppitz überzeugt.