Dummer Auschluss. Die Gablitzer peilen gegen Tulln den ersten Heimsieg an, doch Holzmeier fehlt, weil er spät im letzten Spiel Gelb-Rot sah.

Erstellt am 02. September 2014 (14:22)
NOEN, Monschein
Tobias Wollein und die Gablitzer haben mit den sechs Punkten in der letzten Woche den Anschluss ans Mittelfeld gefunden.

GABLITZ - TULLN, SONNTAG, 16.30 UHR. Nach den sechs Punkten, die man zuletzt in der Fremde geholt hat, wird es Zeit, dass die Gogg-Schützlinge endlich auch dem Heimpublikum Freude bereiten. Gerade gegen Tulln, das erst bei einem Zähler hält, wäre ein Sieg wichtig, um sich früh in der Meisterschaft von den Abstiegsplätzen fern zu halten.

Ärgerlich ist das Fehlen von Stephan Holzmeier wegen eines Ausschlusses im letzten Spiel zu einem Zeitpunkt, als dieses längst gewonnen war. Der Routinier fehlt natürlich zur Stabilierung der Defensive, aber auch um Angriffe einzuleiten.

PRESSBAUM - BISCHOFSTETTEN, FREITAG, 19.30 UHR. Zum zweiten Mal hintereinander darf Pressbaum zu Hause antreten. „Die Heimspiele wollen wir auf jeden Fall gewinnen“, hofft SVP-Trainer Franz Weber auf den dritten Heimsieg in Folge.

Leicht machen wird es den Pressbaumern die SU Bischofstetten aber nicht — sie ist bisher ohne Punkteverlust. „Das ist eine kampfstarke Truppe“, zeigt sich Weber gewarnt. Fehlen werden der gesperrte Akar (Gelb-Rot), sowie der noch verletzte Roschinsky.

NEUAIGEN - MAUERBACH, SONNTAG, 16.30 UHR. Am Sonntag geht es für den SC Wiesbauer Mauerbach zu Neuaigen, das aus der 2. Klasse Donau aufgestiegen ist — jener Liga, in der sich der FC Purkersdorf zurzeit behauptet. Trainer Juanito Palla gibt die Marschrichtung klar vor: „Ich erwarte mir einen Sieg.“ Fehlen wird dabei weiterhin Müller-Hörnstein.