Schwechat

Erstellt am 09. Januar 2019, 02:10

von Raimund Novak

Sportklubs erhalten eine Million Euro. Die Stadtgemeinde Schwechat genehmigte etliche Subventionsanfragen. Den größten Anteil erhält der SVS-Hauptverein.

Jung und ehrgeizig.Vielversprechende Talente, wie Tischtennisspieler Julian Rzihauschek, sollen von der finanziellen Unterstützung der Stadtgemeinde profitieren.  |  Novak

Insgesamt sind es 1.021.432 Euro, die im neuen Jahr an die Sportvereine aus Schwechat und Mannswörth ausgeschüttet werden. In der Sitzung der Stadtgemeinde haben die politischen Vertreter kürzlich den Großteil der Subventionsanfragen angenommen.

Der Hauptverein der SVS, der sich aus etlichen Sektionen zusammensetzt, erhält den größten Brocken. 183.000 Euro wurden für den Betrieb 2019 genehmigt, weitere 100.000 Euro gibt es für die Auszahlung der Betreuer. 50.000 Euro sind für die Personalausstattung des Jugendsportbetriebes vorgesehen. Insgesamt also 333.000 Euro.

Die Fußballsektion des SV Schwechat bekommt insgesamt 246.500 Euro, die Nachbarn des SC Mannswörth werden in der kommenden Saison mit 113.674 Euro unterstützt. Die Leichtathletiksektion erhält 144.250 Euro - weitere 6950 Euro für die Austragung diverser Meisterschaften. Die Schwimmsektion kann mit einem finanziellen Zuschuss in Höhe von 65.000 Euro für den Sportbetrieb, sowie 65.700 Euro für die Personalkosten rechnen.