Fischamend

Erstellt am 24. Mai 2018, 02:14

von Raimund Novak

Spielmacher im Ligaduell verletzt. Im Ligaduell zwischen den Legionaries aus Fischamend und den Dragons aus Wien, wurden beide Quarterbacks ausgeknockt.

Es war ein beeindruckender Einlauf der Legionaries vor Spielbeginn, unterstützt von der Cheerdanceteam, Maskottchen und Pyrotechnik, aber anschließend sorgten die Gäste für jede Menge Showeinlagen.

Die Wiener brachten die Legionaries stets in Bedrängnis und sorgten für jede Menge Ballverluste bei den Gastgebern. So kam es bereits nach kurzer Zeit im ersten Viertel zum ersten Turnover (Ballverlust des angreifenden Teams). Mit einem 0:20-Rückstand aus Sicht der Legionaries gingen die Teams in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit verletzten sich dann beide Quarterbacks. Bei den Wienern schied der Spielmacher mit einer Platzwunde aus, bei den Fischamendern hielt Paul DeCarvalho nach einem Tackle zwar noch bis zum vierten Viertel durch, dann war aber Schluss.

Der Offense-Coordinator Stefan Taferner sprang ein und konnte auch einen Pass in die Endzone bringen, aber der Ball flutschte durch die Arme des Receivers zu einem Dragon-Spieler: Interception! Das Spiel verlor Fischamend dann mit 0:23. Am 9. Juni sind die Liganeulinge aus Klosterneuburg zu Gast.