Neuer „Anpeitscher“ für die Eisbären. Roland Englert, einst Profi bei Zell am See und Innsbruck, betreut ab sofort offiziell die Trautmannsdorfer.

Von Raimund Novak. Erstellt am 03. November 2016 (04:55)
NOEN
Besetzt den Trainerposten: Roland Englert soll mit den Eisbären aus Trautmannsdorf in der Landesliga Siege einfahren.

Er hatte etwas zu spät beim Verein „angeklopft“ und war daher in der Vorsaison nicht spielberechtigt, jetzt ist Roland Englert aber offiziell ein Eisbär. Der 45-Jährige, der in der Vergangenheit als Profi bei Zell am See und Innsbruck unter Vertrag war, wird bei den Trautmannsdorfern nicht nur als Verteidiger zum Einsatz kommen, sondern soll auch Spielertrainer Peter Schneider ablösen, da sich Letzterer nciht mehr auf das Geschehen am Eis konzentrieren möchte. „Wie engagiert Englert ist, beweist die Vorsaison, als er trotz der fehlenden Spielberechtigung bei jedem Spiel anwesend war, sogar auswärts, um die Spiele als Zuschauer zu verfolgen“, ist auch Klubobmann Thomas Kremser von den Qualitäten des neuen Chefcoach überzeugt.

Neue Namen im Kader

Neue Namen tauchen auch im Kader auf: Mit Thomas Kienast aus Lanzendorf und Alexander Jezek aus Rannersdorf verfügt der Verein ab sofort über zwei neue Stürmer. Mit Patrick Gindl dockte auch ein dritter Torhüter bei den Eisbären an.

Die Landesliga konnte mit den Neuzugängen Tulln und Mödling von fünf auf sieben Teams aufgestockt werden. Aufgrund der noch unbekannten Neuen in der Liga tut sich der Obmann hinsichtlich Zielvorgabe schwer, aber: „Im letzten Jahr hat nur ein Punkt für das obere Playoff gefehlt, vielleicht klappt es diesmal.“

Das erste Testspiel steckt auch schon in den Beinen der „Teichspieler“ – dieses wurde aber gegen die Brucker Icehawks sehr deutlich verloren.